1. Saarland

Mit einer Doppelkolbenpumpe fing alles an

Mit einer Doppelkolbenpumpe fing alles an

Hüttersdorf. Seit 150 Jahren sorgt die Feuerwehr Hüttersdorf ehrenamtlich für die Sicherheit des Ortes und der Gemeinde, was auch entsprechend gefeiert werden soll. Hierzu lädt am Wochenende von Freitag bis Sonntag, 4. bis 6. Juni, die Feuerwehr Hüttersdorf ein. Dabei können die Besucher Livemusik, Schauübungen und die Fahrzeugausstellung genießen

Hüttersdorf. Seit 150 Jahren sorgt die Feuerwehr Hüttersdorf ehrenamtlich für die Sicherheit des Ortes und der Gemeinde, was auch entsprechend gefeiert werden soll. Hierzu lädt am Wochenende von Freitag bis Sonntag, 4. bis 6. Juni, die Feuerwehr Hüttersdorf ein. Dabei können die Besucher Livemusik, Schauübungen und die Fahrzeugausstellung genießen.Der erste Eintrag der Chronik der Feuerwehr Hüttersdorf stammt aus dem Jahr 1835. Zu der Zeit war die Feuerwehr noch ein Feuerwehrverein mit einer handgezogenen Doppelkolbenpumpe. Die eigentliche Feuerwehr der damals selbstständigen Gemeinde Hüttersdorf wurde erst im Jahr 1860 gegründet, zeitgleich wurde eine pferdebespannte Spritze ohne Saugvorrichtung angeschafft, und die Sicherheit der Bevölkerung wurde von nun an durch immer besser werdende Ausbildung und Ausrüstung sichergestellt. Die erste große Bewährungsprobe für die in dieser Zeit noch recht neue Feuerwehr war im Jahr 1864, als in einer Nacht 32 Häuser brannten, ausgelöst durch Funkenflug aus einem Kamin einer Schreinerei.Erstes Fahrzeug 1953Die erste Motorspritze wurde im Jahr 1943 angeschafft, zehn Jahre danach das erste Löschgruppenfahrzeug (LF) 8. 1966 wurde das LF8 durch ein LF8 der Firma Bachert abgelöst, welches bis heute seinen Dienst verrichtet. Das zweite Fahrzeug, ein Tanklöschfahrzeug (TLF) 8/18, folgte im Jahr 1987. Mit der Eigenanschaffung eines Einsatzleiterfahrzeugs 1 (ELF1) im Jahr 2004 ist der aktuelle Stand der Fahrzeuge komplett. Der Löschbezirk Hüttersdorf besteht heute aus 32 aktiven Kameraden und drei Fahrzeugen. Außerdem - durch die in den vergangenen Jahren verstärkt betriebene Jugendarbeit - zählen derzeit 20 Mädchen und Jungen zur Hüttersdorfer Jugendwehr. Gefeiert wird am kommenden Freitag, 4. Juni, ab 20 Uhr mit einer 80er Party mit DJ Markus. Am Samstag, 5. Juni, wird das Fest ab 8 Uhr fortgesetzt, eröffnet mit einem Leistungsmarsch der Jugendfeuerwehr. Die Siegerehrung folgt um 14 Uhr. Ab 16 Uhr gibt es Kaffee und Kuchen, begleitet von einer Schauübung der Feuerwehr. Um 19 Uhr ist offizielle Eröffnung und ab 20 Uhr gibt es Livemusik mit den 49ers & Friends. Die Fahrzeuge der Feuerwehr werden ganztägig ausgestellt. Am Sonntag, 6. Juni, beginnt um zehn Uhr die Messe, danach geht es zum Frühschoppen bei der Feuerwehr mit musikalischer Untermalung durch den Musikverein Harmonie Hüttersdorf. Ab zwölf Uhr steht das Mittagessen bereit, um 15 Uhr findet erneut eine Schauübung der Feuerwehr statt und ab 16 Uhr können die Besucher Kaffee und Kuchen genießen. Kinderbelustigung für die Kleinen gehört am Samstag und Sonntag auf dem Dorfplatz zum Programm.