| 20:14 Uhr

Ein Chirurg heilt mit Lokalkolorit

Die Schautanz-Gruppe bei der Kappensitzung des RCC Rubenheim. Foto: Jörg Martin
Die Schautanz-Gruppe bei der Kappensitzung des RCC Rubenheim. Foto: Jörg Martin
Herbitzheim. Wie wird man eigentlich Prinzenpaar? Eine Frage, die dem Besucher von Kappensitzungen irgendwann einmal immer in den Sinn kommt. Die 1. Große Prunk- und Galakappensitzung des Rubenheimer Carneval-Club (RCC) gab darauf am Samstagabend eine Antwort Von SZ-Mitarbeiter Jörg Martin

Herbitzheim. Wie wird man eigentlich Prinzenpaar? Eine Frage, die dem Besucher von Kappensitzungen irgendwann einmal immer in den Sinn kommt. Die 1. Große Prunk- und Galakappensitzung des Rubenheimer Carneval-Club (RCC) gab darauf am Samstagabend eine Antwort.



Dies wiederum hängt mit dem Ort der Sitzung zusammen: Der RCC tagt nämlich sozusagen auf "feindlichem Gebiet": Im Bürgerhaus des Nachbarorts Herbitzheim. Und genau dies sei indirekt der Grund gewesen, bekannte Organisationsleiter Roman Hepp in seiner Proklamation als Prinz Roman I. von Feuer und Wasser zusammen mit Maike Theis, Prinzessin Maike I. vom Posthorn, anzutreten. Hätte man nämlich eine Ausschreibung gemacht, wäre womöglich ein "Herwedzummer" auf die Idee gekommen, sich zu bewerben. Und das beim "Ruwwenummer Verein". Geht gar nicht. Doch die Leute vom RCC gaben sich versöhnlich. Abwechselnd wurde nämlich immer wieder drei Mal sowohl "Ruwwenumm"- als auch "Herwedzumm"-Alleh hopp gerufen, wenn ein Auftritt die Sympathien der Narren erreichte. Und das kam oft bei dieser Sitzung vor.

Etwa als "Zwei Mäde vun Stadt und Land", nämlich Nathalie Hauck als City-Girl der Landpomeranze Selina Fuchs klarmachte, das bei ihrem Anblick die Kühe erblinden würden. Ja, wenn Walzer auf Hip-Hop trifft, wird selbst dem Teenager klar, so weit auseinander ist man dann doch nicht. "Zwei Tanzpaare" trafen gleich den Nerv der Narren im Bürgerhaus. Mit ihrem Rock 'n' Roll-Thema schafften sie die Zündung der ersten Rakete. Enormes Lokalkolorit beinhaltete der Auftritt eines "Schönheitschirurgs". Ralf Ramm zog etliche Personen durch den Kakao und verschonte dabei auch Bürgermeister Alexander Rubeck nicht. Mit diesem Lachtränenbringer war das Eis endgültig gebrochen.

Dass Geistliche durchaus Humor haben können, bewies Pater Josef Domen, der seine Büttenrede dem "Salz in der Suppe" gewidmet hatte. Da war der Übergang zum Männerballett, welches im Nonnenkostüm auf die Bühne schritt, mehr als perfekt. Dieses Outfits entledigten sich die Herren schnell, als "I will follow him" erschallte. Vibrierende Po's bei der lederbekleideten Gruppe trafen dabei auf das Schwanensee-Tütü der anderen Männerriege. Und das musste man einfach wiederholen. "Obst unn Gemies sinn gudd fa de Kopp unn fa die Fies", war das Credo von der Marktfrau, die zur Bäckereiverkäuferin mutierte. Dabei spickte Maria Roggenland allerlei lokale Erlebnisse in die Welt zwischen Radieschen und Kümmelweck. Die Fachfrau empfahl die Viagra-Diät: Vier bis fünf Pillen am Morgen und man kommt den ganzen Tag nicht mehr an den Kühlschrank. Wenn schwimmen schlank macht, was machen dann die Blauwale falsch? Diese und etliche andere höchst pointierte Wortspielereien betrieben "Drei Nordic-Walkerinnen", die vor allem die Männer kitzelten. Eine Zugabe wollte das Publikum vor allem von der Schautanzgruppe "Die Golden Girls", die mit ihrer Barock-Rock-Nummer für einen Augenschmaus sorgten.

Auf einen Blick

Mitwirkende: Elferrat (Präsident: Jan Theis), Band "Krachleder", Prinzenpaar Roman I. von Feuer und Wasser (Hepp) und Maike I. vom Posthorn (Theis), Jugendtanzmariechen Paula Fischer (Trainerin: Marie-Christin Lisbert und Meike Rebmann), "Zwei Mäde vun Stadt und Land" (Büttenrednerinnen Nathalie Hauck und Selina Fuchs), Zwei Tanzpaare (Trainerinnen: Monja Kiehlmeier, Susanne Theis und Lina Hauck), Jugendgarde II (Trainerinnen: Anna und Martina Welsch), "Ein Schönheitschirurg" (Büttenredner Ralf Ramm; Karnevalsgesellschaft "Rote Funken" Neunkirchen), Büttenredner Pater Josef Dohmen, Männerballett (Trainerinnen: Lucie Freis-Welsch und Manuela Brück), Büttenrednerin Maria Roggenland, Juniorengarde (Trainerin: Katharina Chodorski), Büttenrednerinnen Barbara Schöndorf, Susanne Theis und Lucie Freis-Welsch, Schautanzgruppe "Golden Girls" (Trainerin: Martina Welsch; Koordinatorin: Irene Rubeck), Gesangsgruppe "Die närrischen 6 un de Anner", Büttenredner "Zwei Babys" (Elias Kiehlmeier und Frederick Preukschat; Text: Monja Kiehlmeier), Aktiventanzmariechen Anna Welsch (Trainerinnen: Meike Rebmann und Lina Hauck), Büttenredner "Vater und Sohn" (Dennis Kempf und Philipp Johannes Leiner), Aktivengarde I (Trainerin: Christine Rebmann), Büttenredner "Mann und Frau" (Walter und Kristina Sand), Gemischte Garde (Trainerin: Rita Welsch), Büttenredner "Deutschlands Superehemann" (Klaus Hussong), Aktivengarde II (Choreografie: Susanne Theis; Kostüme: Monja Kiehlmeier). jma