Großkontrolle der Polizei in Saarbrücken: Illegale Einreise verhindert

Bei Großkontrolle der Bundespolizei : Mit Haftbefehl gesuchter Rumäne gestoppt

Bundespolizei und Zoll haben am Mittwoch in Saarbrücken eine Großkontrolle durchgeführt. In mehreren Autos stellten die Beamte Verstöße fest.

Am Grenzübergang „Goldene Bremm“ war die Reise einer spanischen Familie am Mittwochnachmittag vorerst zu Ende. Im Rahmen einer Großkontrolle der Bundespolizei, bei der mehr als 25 Beamte im Einsatz waren, stoppten die Polizisten nach Angaben ihres Pressesprechers Dieter Schwan einen Pkw aus Spanien. Der Familienvater am Steuer war nicht im Besitz eines gültigen Führerscheins, seine Partnerin auf dem Beifahrersitz ebenfalls nicht. Beim Blick auf den Rücksitz stellten die Beamten dann fest, dass dort vier Kinder saßen. Notwendige Kindersitze fehlten. Die Spanier konnten mit Unterstützung der Polizei ihre Abholung durch Bekannte organisieren.

Weitere Ergebnisse der Kontrolle: Vier weitere Autofahrer saßen ohne Fahrerlaubnis am Steuer. Den Fahndern ging ein mit Haftbefehl wegen Diebstahls gesuchter Rumäne ins Netz. Gegen zwei Armenier, die bei ihrer illegalen Einreise nach Deutschland auffielen, wurden Strafverfahren eingeleitet. Sie kehrten freiwillig nach Frankreich zurück.

Mehr von Saarbrücker Zeitung