Die Baustelle Auswärtsspiel

Die Baustelle Auswärtsspiel

Zum Rückrundenstart gehen die Oberliga-Handballerinnen der DJK Marpingen an diesem Samstag um 19 Uhr beim Tabellen-Elften TV Hauenstein auf Punktejagd. „Einfach wird es nicht.

Hauenstein benötigt im Abstiegskampf jedes Pünktchen und wird sich voll reinhängen", warnt DJK-Trainer Tobias Frei seine derzeit auf Rang vier platzierte Mannschaft davor, den Gegner zu unterschätzen.

Zumal die Marpingerinnen zuletzt auswärts nicht gerade zu überzeugen wussten. "Eine Leistung wie vor der Winterpause beim knappen 25:24-Sieg in Kastellaun wird nicht reichen, um in Hauenstein zu gewinnen", ist der Trainer sicher und fordert eine klare Leistungssteigerung der Moskitos.

Von der individuellen Qualität her sieht er seine Truppe aber als überlegen an. "Auch vom Tempo her haben wir Vorteile gegenüber Hauenstein, die müssen wir ausspielen", meint der 32-Jährige. Auf Verstärkungen aus der A-Jugend und dem Saarlandliga-Team können die Moskitos am Samstag allerdings nicht zurückgreifen, da beide Mannschaften in ihren Ligen im Einsatz sind.

Primäres Ziel der Moskitos ist es, in der Rückrunde vor allem in den Auswärtsspielen konstanter und stabiler aufzutreten, um so noch um den dritten Tabellenplatz in der Oberliga mitspielen zu können. "Dafür gibt es hinter Spitzenreiter SV 64 Zweibrücken aktuell sechs bis sieben Bewerber", weiß Frei. Derzeit liegt die DJK Marpingen noch zwei Minuspunkte hinter dem Tabellendritten FSV Mainz 05 II.

Mehr von Saarbrücker Zeitung