Bio-Brotbox mehr als ein Frühstück

Bio-Brotbox mehr als ein Frühstück

In unserer Region tut sich mehr denn je, nachdem die Unesco das Biosphärenreservat Bliesgau ins Netzwerk der weltweiten Reservate aufgenommen hat. Ein kleiner, aber feiner und beachtenswerter Mosaikstein ist die Bio-Brotbox, die zum neuen Schuljahr an Abc-Schützen verteilt werden soll

In unserer Region tut sich mehr denn je, nachdem die Unesco das Biosphärenreservat Bliesgau ins Netzwerk der weltweiten Reservate aufgenommen hat. Ein kleiner, aber feiner und beachtenswerter Mosaikstein ist die Bio-Brotbox, die zum neuen Schuljahr an Abc-Schützen verteilt werden soll. Im Rahmen der bundesweiten Bio-Brotbox-Aktionen wird Erstklässlern zur Einschulung eine Frühstücks-Dose mit gesunden Produkten aus der ökologischen Landwirtschaft überreicht. Alle Kinder sollen ein Frühstück bekommen, das gesund ist und dem Nachwuchs die Wertigkeit und den Ursprung von Lebensmitteln nahe bringt. Neben der biologischen Erzeugung streben die Organisatoren an, möglichst viele regionale Produkte in die Box zu packen. Neben der gesunden Nahrung - Untersuchungen zeigen, dass die Zahl der überernährten und übergewichtigen Kinder zunimmt - ist es von Bedeutung, dass die Kleinen wissen, woher die Lebensmittel kommen, nämlich zu einem stattlichen Teil aus der näheren Umgebung. Biobauer oder Hofladen können besucht werden, und so erfahren die Kinder, wo Brot, Käse und Honig herkommen. Das sensibilisiert auch für die Heimat, die es nachhaltig zu entwickeln gilt. Im Mittelpunkt der Biosphäre stehen der Mensch und sein Lebensraum. Die Bio-Brotbox ist unter diesem Aspekt gesehen weit mehr als nur ein Frühstück.