1. Pfälzischer Merkur
  2. Zweibrücken

Zweibrücker Herzogsball dieses Jahr im Oktober

Zweibrücker Herzogsball dieses Jahr im Oktober

Nicht wie bisher im September sondern erstmals im Oktober findet in diesem Jahr der Zweibrücker Herzogsball statt. Rund 350 Gäste erwarten die Veranstalter bei der sechsten Auflage in der Festhalle.

Die Mischung aus einem gesellschaftlichem Ereignis, einem sportlichem Turnier und einer Benefizveranstaltung ist nach Meinung des Vorsitzenden des Tanzclubs Royal Zweibrücken , Ulrich Striegel, "das Erfolgsrezept" des Zweibrücker Herzogsballs. Rund 350 Gäste kamen in den vergangenen Jahren in die Festhalle, um einen festlichen Abend mit sportlichem Aspekt zu erleben. "Mehr geht auch nicht", sagt Striegel. Schließlich werde auch Platz zum Tanzen benötigt.

Nach dem zurückgehenden Interesse am Ball der Oskar-Scheerer-Stiftung in der Fasanerie haben der damalige Vorsitzende des Lions-Club und Mitglied des TC Royal, Fritz Mak, und der Leiter des Zweibrücker Kultur- und Verkehrsamtes, Thilo Huble, 2010 die Idee des Herzogsballs entwickelt. "Der Zulauf zeigt, dass es ein gelungenes Konzept ist", sagt Huble im Rückblick. Zu dem Konzert gehört die Mischung aus Sport und Show. Dabei komme das Tanzen der Gäste nicht zu kurz.

In den ersten Jahren fand der Herzogsball im September statt. In diesem Jahr laden die Veranstalter für Samstag, 10. Oktober, in die Festhalle ein. Einlass ist um 19 Uhr. Beginn um 20 Uhr. "Die Zusammenarbeit der Veranstalter hat sich bewährt und steht auf festen Beinen", sagt der Vorsitzende des Zweibrücker Verkehrsvereins, Jürgen Lambert. Neben dem Verkehrsverein sind der Tanzclub, die Lions-Club und die Zadra-Gruppe Veranstalter. "Mit dem Herzogsball wird Werbung für die Stadt betrieben", erklärt der frühere Zweibrücker Oberbürgermeister Jürgen Lambert. Und Lamberts Nach-Nachfolger Kurt Pirmann übernimmt wieder die Schirmherrschaft des Balls.

Beim Tanzturnier in der Hauptgruppe B/A Standard ("die zweithöchste deutsche Klasse", Striegel) geht es um den Rosenpokal der Sparkasse Südwestpfalz. Die Jazz- und Modern Dance-Formation "sandance" des Tanzclubs und die Latein-Show der amtierenden Landesmeister Rheinland-Pfalz der Sonderklasse, Kirill Ganopolsky und Kim Pätzug, zeigen Showeinlagen. Das Tanzorchester Michael Holz spielt für die Ballgäste. Striegl merkt noch an, dass der TC Royal in diesem Jahr sein 25-jähriges Bestehen feiert.

"Eine solche Veranstaltung ist gut geeignet, um Geld zu sammeln mit dem Hilfsbedürftigen geholfen werden kann", sagt der Vorsitzende des Lions-Clubs, Armin Gehl. Im vergangenen Jahr wurde nach Angaben Lamberts ein Erlös von 3000 Euro erzielt. Dieser Erlös kommt Zweibrücker Kindern, über die Oskar-Scheerer-Stiftung dem Wildrosengarten oder der Jugend des Tanzclubs zu Gute.

Der Vorverkauf startet am 1. August beim Romantik Hotel Landschloss Fasanerie, Telefon (0 63 32) 97 30. Wie seit zwei Jahren wird wieder eine Jugendkarte angeboten.