1. Pfälzischer Merkur
  2. Zweibrücken

Pferdezuchtverein Zweibrücken und Umgebung

Seit 40 Jahren aktiv : Große Erfolge für den Pferdezuchtverein

Bei der Jahreshauptversammlung des Pferdezuchtvereins Zweibrücken und Umgebung freuten sich die Teilnehmer über zahlreiche Zuchterfolge. Der Vorsitzende, Achim Bauer, ehrte langjährige und besonders engagierte Mitglieder.

Klein, aber fein, mit großen züchterischen Erfolgen und mit hoch erfolgreichen Jungzüchtern, ist der Pferdezuchtverein Zweibrücken und Umgebung eine wichtige Basis für die Pferdezucht in Rheinland-Pfalz-Saar. Mit dem Vereinsvorsitzendem, Achim Bauer, als stellvertretendem Vorsitzenden beim Bezirksverband der Pferdezüchter, Christoph Arzt im Vorstand des Bezirksverbands sowie dem stellvertretenden Vereinsvorsitzenden, Andreas Mayer, als Leiter der Warmblutzucht im Pferdezuchtverband, ist der Verein auch in den bedeutenden Gremien des Zuchtgebiets bestens vertreten.

Dies zeigte einmal mehr der Jahresrückblick des Vereinsvorsitzenden bei der Jahreshauptversammlung im Pfälzer Hof in Zweibrücken am Freitagabend. Zu den Höhepunkten im vergangenen Jahr gehörte dennoch die Jubiläumsfeier „40 Jahre Pferdezuchtverein Zweibrücken und Umgebung“, bei der zahlreiche Gründungsmitglieder noch geehrt werden konnten.

2018 und auch in diesem Frühjahr, kehrten die Jungzüchter mit Siegerschleifen und vorderen Platzierungen von der deutschen Meisterschaft zurück. „Wir haben eine ganz tolle Truppe, die von Danni Germann und Martina Lauer sehr gut aus- und weitergebildet wird“, lobte Achim Bauer anerkennend und verteilte Geschenke an die beiden Frauen. Auch sein Vorgänger, Wilfried Schunck, lobte die Leistung und vor allem das Engagement der jungen Menschen, die sich bei den Zuchtveranstaltungen und auch im Vereinsvorstand aktiv einbringen. „Da ist mir um die Zukunft des Vereins nicht bange“, freute sich das Urgestein.

Auch über Zuchterfolge konnten sich die 25 Anwesenden freuen. So gewann die Zweibrückerin Birgit Hohlweg Mitte April 2019 mit ihrer „Ausnahmestute“ Diacontina aus der Zucht von Horst Reitnauer vom Berghof-Einöd Silber beim Springpferdechampionat der Vierjährigen im Landgestüt. Im vergangenen Jahr wurden außerdem gleich zwei Junghengste aus dem Verein gekört: der Haflingerhengst aus der Zucht des Ehepaars Hofer vom Heckenaschbacherhof und der Deutsche Reitponyhengst von Jessica und Thomas Kaub aus Bexbach. Der stellvertretende Vorsitzende, Andreas Mayer, stellte 2018 zum zweiten Mal in Folge beim Fohlenchampionat im Landgestüt das Siegerfohlen. „Das spricht für seine Zuchtphilosophie“, würdigte Achim Bauer. Sein selbst gezogener Hengst Zaphir wurde im Januar 2018 bei der Süddeutschen Körung in München anerkannt.

Anerkennend äußerte sich der Vorsitzende auch über die beiden neuen Gesichter, Gestütsleiterin Maren Müller und die Limbacherin Sabine Milz als neue Geschäftsführerin des Pferdezuchtverbands Rheinland-Pfalz-Saar. „Ich glaub, das kann was werden“, blickt er zuversichtlich in die Zukunft.

Kassenwartin Martina Lauer, die das Amt im vergangenen Jahr übernommen hat, lobte die „kleine Körungsveranstaltung“ im Oktober, die dem Verein „gute Einnahmen“ beschert habe. Sie erhielt großes Lob von den Kassenprüfern, weil sie die Vereinskasse und auch die Mitgliederverwaltung mit großem Einsatz sorgfältig aufgearbeitet habe. Sie und ihr Ehemann Klaus gehören zu den Geehrten, die für 25 Jahre Zugehörigkeit mit der Silbernen Ehrennadel ausgezeichnet wurden.

Zudem bedankte sich Achim Bauer bei Geschäftsführerin Eva Hunsicker und Birgit Hohlweg, die „immer für den Verein da sind“.

Auch in diesem Jahr ist der Pferdezuchtverein Zweibrücken und Umgebung wieder Gastgeber für die Stutenschau im August und übernimmt die Bewirtung anlässlich der Hengstkörung beim Zweibrücker Herbst. Der nächste Vereinstermin ist der traditionelle Familientag an der Grillhütte in Schmitshausen, der am Himmelfahrtstag, 30. Mai, ab 11 Uhr gefeiert wird. Die Vereinsmitglieder und andere Interessierte sind auch zu der Fahrt des RSV Käshofen zum Vielseitigkeitsturnier im baden-württembergischen Haupt- und Landgestüt Marbach am Sonntag, 11. Mai, eingeladen.

Weitere Termine: Samstag, 17. August, Fohlenregistrierung und Elitestutenschau des Vereins im Landgestüt, 18./19. Oktober Zweibrücker Herbst mit Hengstkörung.