1. Pfälzischer Merkur
  2. Zweibrücken

Pfalzsteine bei Facebook posten, hier ein Fundstück aus Zweibrücken

Augenklick : Ein Pfalzstein nahe der Fischtreppe

Bemalte Steine sind im Trend und ein Muntermacher für andere. So bemalen derzeit viele Menschen zuhause gesammelte Kieselsteine und legen sie dort ab, wo andere Menschen sie finden können.

Das kann an Spazierwegen sein, in der Stadt, aber auch im Wald.
Auch in Zweibrücken heißt es:
Augen auf am Straßenrand, wie hier in der Nähe der Fischtreppe an der Schließ.
Und wer einen bemalten Stein findet, der darf ihn fotografieren und im Sozialen Netzwerk Facebook posten „Pfalzsteine“ heißt dort die für Zweibrücker Fundstücke passende Gruppe. Foto: Nadine Lang