After-Work-Party-Reihe in Zweibrücken mit Chris Jackson : Feierabend auf dem Herzogplatz

Der aus Florida stammende Chris Jackson freute sich besonders, sein erstes Konzert nach der monatelangen Corona-Zwangspause in seiner neuen Wahlheimat Zweibrücken geben zu können.

Openair-Livemusik in der Zweibrücker Innenstadt verspricht die Veranstaltungsreihe „Feierabend!“ , die es seit zehn Jahren in der Sommerzeit gibt.

Trotz der Coronavirus-Pandemie konnte Veranstalter Thorsten Albrecht mit seiner Agentur „ACH Event Gmbh“ für den 17. Juli erstmals dieses Jahr in der Feierabend-Reihe zu einer Livemusik mit Auszeit einladen. „Unser Musikveranstaltungen sind inzwischen längst im Veranstaltungskalender dre Stadt Zweibrücken fest etabliert. Sie erfreuen sich großer Beliebtheit, wie stets unsere Besucherzahlen zeigen“, berichtet Albrecht. So auch am vergangenen Freitagabend, als sich im Livekonzert der aus Florida stammende Künstler Chris Jackson präsentierte.

„Über 100 Freikarten wurden bereits im ,Vorverkauf’ auf einer App gebucht“, verwies Albrecht, dass man sich selbstverständlich auch an vom Ordnungsamt aufgestellte Hygienemaßnahmen halten müsse. So durften auch am Freiag in der Zeit von 18 bis 22 Uhr sich nur insgesamt 350 Freunde der Rock- und Popmusik auf einem abgesteckten Platz auf dem Herzogplatz aufhalten. „Abstandsregelung und Hygiene müssen wir bei unseren Musikveranstaltungen einhalten.“

In diesem Zusammenhang bedankt sich Thorsten Albrecht bei der Stadt Zweibrücken und der Parkbrauerei, die für die Finanzierung der dieses Jahr fünf „Feierabende“ einen Zuschuss gaben. „Dazu finanzieren wir mit dem Verkauf von Speisen und Getränken unsere Musikabende“, erläutert Albrecht, warum die Veranstaltungen ganz ohne Eintrittsgeld besucht werden können.

Albrecht rät, die Freitickets schon im Vorfeld der Veranstaltung zu buchen: „Beim ersten Abend am 17. Juli waren wir mit 350 Besuchern ausverkauft.“

Die Gäste am vergangenen Freitagabend beim Konzert von Solokünstler Chris Jackson kamen nicht nur aus Zweibrücken. Harald Schmitt aus Einöd kennt den „Feierabend“ schon aus dem letzten Jahr. „Mir gefällt es unter freiem Himmel, Livemusik zu erleben. Coronabedingt fielen bei uns in Einöd sehr viele Veranstaltungen aus. Schön, dass es der Veranstalter und die Stadt Zweibrücken ermöglichten, dieses Event wieder anzubieten.“ Er sei sehr gerne gekommen. So auch die Zweibrücker Annabelle Weyrich und Kai Hennemann. „Spaß haben, Freunde treffen, das eine oder andere kühle Bier mit Freunden zu trinken. Dazu unterhaltsame Musik, das ist schon etwas Besonderes“, erklärt Kai Hennemann seinen Besuch am Freitagabend.

Schon in den frühen Abendstunden beim Beginn des Konzerts mit Chris Jackson füllte sich der Herzogplatz. Der 46-jährige US-Rock- und Popmusiker Chris Jackson, der seit zwei Jahren mit seiner Frau in Zweibrücken lebt, bot in den über drei Stunden einen Querschnitt aus Rockmusik der Richtungen Alternative und Grunge. Jackson spielte bekannte Stücke wie „Horse with no Name“ von America, „Free fallin“ von Tom Petty, „Shape of you“ von Ed Sheeran oder „I’m gonna be (500 Miles)“ von den Proclaimers. Aber auch Eigenkompositionen begleitete Chris Jackson mit seiner Gitarre. „Ich bin froh, dass es nach der langen Corona-Pause wieder mit Live-Auftritten losgeht“, freute sich auch Jackson, dass er nach der Pause ab März in Zweibrücken wieder live zur Gitarre greifen konnte, um seine Gäste mit Rock- und Popmusik zu unterhalten. Um so schöner, dass sein erstes Konzert seit März sogar in seiner neuen Heimat in Zweibrücken stattfinden konnte.

Chris Jackson kommt aus Florida und lebt nun in Zweibrücken. Foto: Markus Hagen

Der nächste „Feierabend! – Treffpunkt Innenstadt“ findet am Freitag, 14. August, von 18 bis 22 Uhr statt. Für die Live-Musik sorgt diesmal „Thanks for the good Fish“. Für den 21. August zur gleichen Zeit zeigt sich das 13 PS-Akustikduo. Zum Abschluss am 28. August spielt von 18 bis 22 Uhr das Estande-Akustikduo auf. Der Eintritt ist jeweils frei. Alle „Feierabende“ sind dieses Jahr auf dem Herzogplatz.