1. Pfälzischer Merkur
  2. Zweibrücken

Helexier jetzt auch Hausherr: Diakonissen haben Nießbrauchrecht beendet

Nardini-Klinikum nicht mehr Mieter im ehemaligen Evangelischen Krankenhaus Zweibrücken : Nardini-Klinik hat Ex-EvK verlassen

Nach der Schließung des Evangelischen Krankenhauses im September 2016 hatte das Nardini-Klinikum dort eine Station angemietet, weil es infolge der EvK-Schließung mehr Patienten hatte. Nun ist die Abteilung wieder zurückverlegt worden, wie dies der Zeitplan auch vorsah.

Das Nardini-Klinikum hat am vergangenen Wochenende mit seiner Abteilung „Innere Medizin 2“ das ehemalige Evangelische Krankenhaus Zweibrücken verlassen. Der Eigentümer des Ex-EvK-Gebäudes, die Diakonissen Speyer, haben daraufhin ihr Nießbrauchrecht dort beendet, damit ist nun dort der Gebäude-Käufer Helexier alleiniger Hausherr. Dies teilte Helexier am Donnerstag mit, Nardini und Diakonissen bestätigten dies auf Merkur-Nachfrage.

Nardini-Sprecher Thomas Frank: „Seit letzter Woche stehen uns Betten in den Bestandsbauten Zweibrücken und Landstuhl, die baubedingt gesperrt waren, wieder zur Verfügung. Entsprechend der freiwerdenden Bettenkapazitäten haben wir im Laufe der letzten Woche den Umzug vollzogen. Das Wochenende haben wir genutzt, um Restarbeiten zu erledigen. Der Endoskopiebetrieb wurde bereits Ende August eingestellt und in die neuen Räume in der Kaiserstraße verlagert. Zuletzt hatten wir bis zu 40 Betten am Standort Himmelsberg genutzt und die hierfür erforderliche Anzahl an Beschäftigten im Ärztlichen Dienst, Pflegedienst, medizinisch-technischem Dienst, Funktionsdienst und Reinigungsdienst eingesetzt.“