1. Pfälzischer Merkur
  2. Zweibrücken

Helexier-Rettungsangebot für Loreley-Kliniken abgelehnt

Rettungsangebot für Loreley-Kliniken abgelehnt - Der Immobilienfirma gehört seit März schon das ehemalige Evangelische Krankenhaus Zweibrücken : Stadtrat Oberwesel lässt EvK-Käufer Helexier abblitzen

Die Loreley-Kliniken in Oberwesel und St. Goar werden diesen Mittwoch geschlossen. Zwei Wochen zuvor hat der Stadtrat von Oberwesel (nichtöffentlich) ein Übernahme-Angebot durch die junge Immobilien-Firma Helexier einstimmig abgelehnt, berichtet die „Rhein-Zeitung“.

Helexier hatte Anfang März bereits das Gebäude des ehemaligen Evangelischen Krankenhauses in Zweibrücken gekauft und plant dort Angebote mit den bisherigen und weiteren Praxen, Pflege-Einrichtungen, Medizingeräte-Verkauf und eine Kita – diese Pläne sind aber noch kaum weiter konkretisiert.

Oberwesel und St. Goar sind Minderheiteneigner der Loreley-Kliniken der Marienhaus-GmbH.

Der Rhein-Zeitung ist zu entnehmen, dass der Oberweseler Rat und Bürgermeister erhebliche Zweifel an der Seriosität des Helexier-Konzepts hatten. Von Wirtschaftsprüfern angeforderte Unterlagen habeHelexier nicht vorgelegt. Das Konzept klinge zwar schön, lasse aber zu viele Fragen offen. Ein Oberweseler Ratsmitglied sagte in einem Gespräch mit dem Merkur, Helexier habe „viel heiße Luft“ präsentiert und auch medizinisch nicht ausreichend Fachkunde nachweisen können. Deshalb habe der Rat das Rettungsangebot schweren Herzens abgelehnt.