1. Pfälzischer Merkur
  2. Zweibrücken-Land

Tote Hundewelpen: Gewaltdelikt liegt wohl nicht vor

Tote Hundewelpen: Gewaltdelikt liegt wohl nicht vor

Im Fall von sieben toten Hundewelpen, die bei Althornbach abgelegt worden sind, liegt der vorläufige Befund des Landesuntersuchungsamtes in Koblenz vor. Das teilte die Kreisverwaltung gestern mit.

(eck)

"Leider ist die Todesursache nicht zu 100 Prozent nachweisbar, allerdings sind die toten Welpen aller Wahrscheinlichkeit nach an einer Lungenentzündung gestorben", heißt es. "Der Ernährungszustand war bei allen Welpen unauffällig. Es wurden jedoch Lungenveränderungen unklarer Ursache festgestellt. Bei den Welpen handelte es sich bei drei Tieren um die Rasse ,Bulldogge'. Bei vier weißen Welpen sei die Rasse aufgrund des sehr geringen Alters nicht eindeutig zuordenbar.

Hinweise auf den Besitzer gebe es bislang nicht, erklärte gestern die Polizei in Pirmasens. Gegen diesen komme eventuell "wegen der Art und Weise der ,Entsorgung' der Welpen" ein Ordnungswidrigkeiten-Verfahren in Frage.

Die toten Welpen waren am 4. März von einer Spaziergängerin entlang des Radweges zwischen Althornbach und Hornbach entdeckt worden.