1. Pfälzischer Merkur
  2. Zweibrücken-Land

Erholsame Stille in der Aschbacher Klamm

Erholsame Stille in der Aschbacher Klamm

Mit bequem bestuhlter Außenanlage erwartet der Obst- und Gartenbauverein Althornbach auch an Ostern seine Gäste.

Die Aschbacher Klamm in Althornbach gehört zum Naherholungsgebiet des Ortes. Und ziemlich am Ende schmiegt sich das schmucke Vereinsheim des Obst- und Gartenbauvereins in die Landschaft. Wanderer müssen direkt daran vorbei, können gar nicht anders als einmal reinzuschauen, zu verweilen, um Erquickung zu suchen und zu finden. Kuchen und Kaffee gibt's zu jeder Tageszeit, allerlei Handfestes ganz nach Bedarf und Wunsch auch. Das Grundstück rundum ist sehr gepflegt, jetzt österlich dekoriert. "Bei uns kann sich jeder wohlfühlen und die Stille genießen", sagt Vorsitzende Verena Bachmann.

Neu geregelt sind die Öffnungszeiten des total renovierten Vereinsheims. Es wird jetzt ehrenamtlich von Vereinsmitgliedern geführt, an vorderster Stelle vom Dorothee Fercher und Christel Fassbender. Überhaupt ist übers Jahr und vor allem an den kommenden Feiertagen viel los im Verein. Am Ostersonntag ab elf Uhr findet in der Klamm wieder ein Ostereiersuchen für Kinder statt, für alle Kinder, die Spaß und Lust drauf haben. Am 30. April ab 19 Uhr geht's zum Tanz in den Mai bis rein in die Hexennacht. Fortgesetzt wird sie am 1. Mai ab 12 Uhr mit einer deftigen Erbsensuppe, die alle Hexen und Hexenstreiche ins Nebensächliche drängt. Am 25. Mai dann ist Vatertag, da wird natürlich gegrillt und gefeiert nach Appetit und Herzenslust.

Das Sommerfest ist fest im Jahresablauf eingeplant und zusätzlich im September ein Mittelalterfest, "zu dem, wenn es noch Ritter gibt, sie sich ruhig entsprechend anziehen können, outfitten wie es heute heißt, ganz, wie der Ritter sich eben einen Ritter vorstellt", heißt es locker. Jeden Mittwoch ab 13 Uhr treffen sich im Heim die "Junggebliebenen", eine Gruppe unternehmungslustiger Senioren. Darüber hinaus bleibt der Wettbewerb im Ort mit Fensterbrett- und Vorgärtengestalten mit Blumenarrangements bestehen.

"Die ganzen Jahre haben wir allen neu eingeschulten Kindern einen Obstbaum spendiert, das lassen wir dieses Jahr sein. Denn die Kinder holen ihren Obstbaum nicht mal ab, wir pflanzen ihn dann hier auf eine Streuobstwiese. Das scheint uns absurd", sagt Verena Bachmann etwas bedrückt, "ebenso denkt auch Dieter Fercher, gleichberechtigter Vorstand".

Auch Vorträge werden angeboten, Referent ist zum Beispiel unter anderen Gärtnermeister Heiko Hübscher. So bleibt auch der Verstand geschmeidig, um der Natur unter die Arme zu greifen.

Zum Thema:

Die Öffnungszeiten des Vereinsheims Der OGV Althornbach hat sein Vereinsheim in der Aschbacher Klamm zu folgenden Zeiten geöffnet: Dienstags bis freitags ab 14 Uhr, samstags, sonntags und feiertags ab 16 Uhr. Ab Mai dienstags bis freitags schon ab elf Uhr und samstags, sonntags ab zehn Uhr.