1. Pfälzischer Merkur
  2. Zweibrücken-Land

Ein ganz besonderer Einkaufstag in Pirmasens steht bevor

Ein ganz besonderer Einkaufstag in Pirmasens steht bevor

Bei den Landgrafentagen in Pirmasens wird die Zeit um 250 Jahre zurückgedreht. Auf dem Exerzierplatz, dort wo im 18. Jahrhundert die Grenadiere des Stadtgründers Landgraf Ludwig IX. marschierten, lädt die Siebenhügelstadt zwischen Freitag, 31. März und Sonntag, 2. April, zu einem bunten Markttreiben ein. Der Start in die Freiluftsaison wird mit einer echten Premiere gefeiert: Die 20. Auflage der Landgrafentage findet zum ersten Mal auf dem Exerzierplatz statt.

Fanfarenzüge werden durch die Innenstadt marschieren, Gaumenfreuden aus der Zeit des 18. Jahrhunderts die Besucher verführen, altes, traditionelles Handwerk in die Vergangenheit entführen und schmucke Kostüme das Bild abrunden. Die Besucher können gespannt sein auf einen Markt mit Händlern in historischen Kostümen, ergänzt durch ein abwechslungsreiches Unterhaltungsprogramm mit Musik, Gauklern und Stadtgarden.

Unter dem Schutz der landgräflichen Grenadiergarde des CVP machen der Narren-Kai und die mittelalten Spielweiber Mucker Pazza dem Publikum ihre Aufwartung. Einen besonderen Stellenwert nimmt das Kunst-Handwerk ein. Interessierte können auf dem "Exe" unter anderem einem Schuhmacher, Schmied, Leder-Punzierer und Buchbinder über die Schulter schauen. Abgerundet wird das Spektakel mit kulinarischen Gaumenfreuden - Rustikales vom Grill, aus Backofen und Pfanne.

Im Rahmen der Landgrafentage laden die Pirmasenser Einzelhändler am 2. April zum Verkaufsoffenen Sonntag ein. Die Geschäfte sind von 13 bis 18 Uhr geöffnet.

Ein Vertreter der Stadtspitze und natürlich Landgraf Ludwig IX. eröffnen das Fest, bei dem die Besucher ein vielseitiges Programm erleben. Auf dem Exerzierplatz werden zeitgemäße Gaumenfreuden angeboten, das Landgrafen-Café und die Sekttaverne sorgen dafür, dass die Kehle nicht trocken bleibt.

Offiziell eröffnet werden die 20. Pirmasenser Landgrafentage am Samstag, 1. April, zwölf Uhr, durch den Pirmasenser Oberbürgermeister Bernhard Matheis - so, wie es Landgraf Ludwig IX. gefallen hätte: mit Pauken und Trompeten. Es spielen auf: der Fanfarenzug Bann und der Fanfaren- und Spielmannszug Niedersimten. "Das Fest ist eine Hommage an unseren Stadtgründer", betont der Oberbürgermeister. Den verkaufsoffenen Sonntag wird der Fanfarenzug Niedersimten musikalisch um 13 Uhr eröffnen. Die Veranstaltung endet um 18 Uhr.

Wer sich in das 18. Jahrhundert entführen lassen möchte und einkaufen will, ist in Pirmasens an diesem Wochenende an der richtigen Adresse. Viele Geschäftsleute halten an diesem Tag besondere Angebote für die Kunden bereit.