1. Pfälzischer Merkur
  2. Zweibrücken-Land

Bis Mittwoch werden die Kerwebräuche gepflegt

Bis Mittwoch werden die Kerwebräuche gepflegt

Die Ernstweiler Kerb hat eine besonders schöne Tradition - und die wird ab dem kommenden Freitag, 12. Oktober, für ganze sechs Tage wieder aufleben. Viele Vorbereitungen haben die Ernstweiler Straußbuben und -mädchen getroffen, damit die Kerb in diesem Jahr wieder ein voller Erfolg werden kann

Die Ernstweiler Kerb hat eine besonders schöne Tradition - und die wird ab dem kommenden Freitag, 12. Oktober, für ganze sechs Tage wieder aufleben. Viele Vorbereitungen haben die Ernstweiler Straußbuben und -mädchen getroffen, damit die Kerb in diesem Jahr wieder ein voller Erfolg werden kann.Darüber freut sich auch Zweibrückens Marktmeister Helmut Schneppat: "Über das Internet haben die Straußbuben in diesem Jahr neue Schausteller finden können, die mit ihren Angeboten die Kerb bereichern werden", so Schneppat. Überaus positiv zu erwähnen sei dieses Engagement, das wieder neues Leben in die Kerb gebracht habe. Mit Spendensammlungen in der Bevölkerung konnten die Straußbuben die diesjährige Kerb finanzieren - sogar mit einem Auftritt der Party-Kultband Firma Holunder, die am Freitagabend um 20 Uhr Stimmung ins beheizte Festzelt bringen wird. Ein Kinderkarussell, Trampolinspringen, Armbrustschießen, Dosenwerfen und verschiedene Buden werden für Kurzweil sorgen. Für den "kleinen Hunger" wird es auch eine Crêperie geben sowie Süßigkeiten, beispielsweise Mohrenköpfe.

Am Samstag finden sich ab 16 Uhr alle Straußbuben und -mädchen zusammen, los geht es am Restaurant Beisl. Mit Hacken, Schippen und weiteren Werkzeugen gewappnet, zieht die Straußjugend durch Ernstweiler und sucht die Kerb. Im Anschluss gibt es den Fassbieranstich um 17 Uhr. Die Straußjugend bereitet dann auch die Lampions vor für den Fackelumzug, der am frühen Abend durch den Ort führt. Daran nimmt auch die Dorfbevölkerung teil. Abends lässt die Straußjugend in den Kneipen die Kerb hochleben. Der Kerweumzug ist für Sonntag ab 13 Uhr geplant, die Kerweredd wird um 15 Uhr gehalten. Am Montagmorgen veranstalten die Straußbuben den Lumpenumzug, am Mittwoch werden sie dann die Kerb begraben. red/cms