1. Pfälzischer Merkur
  2. Zweibrücken-Land

Unterrichtsausfall gefährdet Qualifikation

Unterrichtsausfall gefährdet Qualifikation

Zweibrücken/Frankenthal. Neun junge Menschen aus unserer Region gehören 2012 zu den besten Auszubildenden der Industrie- und Handelskammer (IHK) für die Pfalz. Sie wurden jetzt mit 138 weiteren Kandidaten, die ihre Abschlussprüfung mit der Note "sehr gut" bestanden haben, im Congress-Forum in Frankenthal ausgezeichnet

Zweibrücken/Frankenthal. Neun junge Menschen aus unserer Region gehören 2012 zu den besten Auszubildenden der Industrie- und Handelskammer (IHK) für die Pfalz. Sie wurden jetzt mit 138 weiteren Kandidaten, die ihre Abschlussprüfung mit der Note "sehr gut" bestanden haben, im Congress-Forum in Frankenthal ausgezeichnet. Mit ihrer Abschlussnote haben sie sich von den 5788 jungen Leuten, von denen 5069 im Winter 2011/2012 ihre Prüfung bei der IHK bestanden haben, die Zugehörigkeit zum Kreis der Besten erworben."Heute ehren wir die Elite der Dualen Ausbildung in der Pfalz", startete IHK-Präsident Willi Kuhn seine Rede. Kuhn lobte aber nicht nur die 147 Top-Absolventen, sondern ehrte auch die 94 Unternehmen mit der Urkunde "Ausgezeichneter Ausbildungsbetrieb", bei denen sich die Talente hätten entwickeln können und sie zu großer Leistung geführt worden seien. Besonders betont wurde in der Rede auch die Leistung der berufsbildenden Schulen. Trotz verschiedener Startvoraussetzungen zu Beginn einer Ausbildung müssten am Ende alle die gleiche Prüfung im jeweiligen Beruf ablegen und bestehen. "Diese Leistung zu erbringen, zeichnet unsere Berufsschulen in Deutschland aus." Deshalb sehe man auch mit großer Sorge, wie viel Unterricht wegen fehlender Lehrer ausfalle. Und die Auszubildenden dadurch in ihrer fachlichen Qualifizierung gefährdet würden.

Kuhn fuhr fort, dass das Image der Ausbildung bei vielen Eltern leide. Viele glaubten, der Königsweg für ihre Kinder führe über das Abitur an die Universität. Wenige wüssten, dass die Durchfallquoten an den Hochschulen bei bis zu 60 Prozent liegen. Und nicht jeder Abiturient habe die Talente und das Durchhaltevermögen, ein Studium zu absolvieren. "Diese Studienaussteiger betreuen wir seitens der IHK, um zu versuchen, sie in fortgeschrittenem Alter noch in den Ausbildungsmarkt zu integrieren", sagte der Präsident. Leider sei dies bei 25-Jährigen, die zwölf und mehr Semester erfolglos studiert haben, nicht immer leicht.

Auf einen Blick

Ausgezeichnet aus unserer Region wurden von der IHK Pfalz im Rahmen der Bestenfeier Carola Hofmann aus Zweibrücken (Firma Björn Peter Ambos), Katharina Holzer aus Zweibrücken (Terex Cranes), Josefine Kaschura aus Althornbach (Hornbach Baumarkt-AG), Dominik Klein aus Contwig (Bernhard Knerr Schank- und Speisewirtschaft), Mike Köhn aus Zweibrücken (IHK Ludwigshafen), Sabrina Schneider aus Zweibrücken (TLT Turbo), Bianca Weigel aus Zweibrücken (Stefan Wilms Kfz-Sachverständigengesellschaft), Sebastian Baus aus Lambsborn (Sägewerk Baus) sowie Benjamin Vogel aus Bruchmühlbach-Miesau (John Deere). red