1. Pfälzischer Merkur
  2. Regionalsport

KSG Erbach ringt KSV St. Ingbert nieder und ist Spitzenreiter

KSG Erbach ringt KSV St. Ingbert nieder und ist Spitzenreiter

Die KSG Erbach ist neuer Tabellenführer der Ringer-Oberliga Südwest. Im Spitzenkampf gegen den bisherigen Tabellenersten KSV St. Ingbert nutzten die Erbacher mit einem 20:11-Sieg ihren Heimvorteil.

"Das wird ein ganz enger Kampf, der vollkommen offen ist", meinte KSG-Vorsitzender Harald Widmann am Samstag vor der Begegnung in der Erbacher Luitpoldschul-Sporthalle zwischen KSG Erbach und dem KSV St. Ingbert. Beide Mannschaften hatten ihre bisherigen Kämpfe in der Ringer-Oberliga Südwest für sich entschieden.Nach gut 90 Minuten hatten die Erbacher sieben von zehn Kämpfen für sich entschieden und den KSV St. Ingbert mit 20:11 deutlich besiegt.

Zum Auftakt bezwang Kulian Klemann (61 Kilogramm, Freistil ) nach einem 3:6-Rückstand seinen Kontrahenten aus St. Ingbert Maxim Kornikov mit 14:8 Punkten. Zur Freude seines Vaters legte Junior Fabian Widmann (Klasse bis 52 Kilogramm, Freistil ) den KSV-Ringer Leo Galakl nach 2:10 Minuten auf die Schultern. Harald Widmann: "Mit seinem Sieg habe ich durchaus gerechnet, aber die vier Punkte für einen Schultersieg kamen schon überraschend." Die KSG Erbach legte weiter nach. Michael Dietrich entschied die Klasse bis 130 Kilogramm gegen Abdul Kadir Goleli knapp für sich. Mit 1:4 lag der Erbacher schon in Rückstand, drehte aber den Kampf zum 6:4-Sieg für sich. Fabian Bayer (Griechisch/Römisch bis 57 Kilogramm) erhielt die vier Punkte kampflos, weil die KSV St. Ingbert diese Gewichtsklasse nicht besetzte. Erst der fünfte Kampf des Abends ging an die St. Ingberter. Philipp Degel (bis 98 Kilogramm, Freistil ) verlor mit 0:8 gegen Igor Meier. Vor der Pause führte die KSG Erbach schon vorentscheidend mit 11:3.

Knapp mit 4:2 entschied Steven Albrecht die Klasse bis 66 Kilogramm Griechisch-Römisch für die Erbacher Staffel gegen den St. Ingberter Richard Gaal. Die Gäste hofften wieder, nachdem Andreas Ott (Griechisch/Römisch bis 66 Kilogramm) gegen Marco Dostert siegte. Maik Stricker hatte es in der Klasse bis 75 Kilogramm Freistil dann in der Hand gegen Abdulkerim Göleli den Kampf für die KSG Erbach zu entscheiden. Sticker setzte sich nach 90 Sekunden nach technischer Überlegenheit mit 16:0 durch. Erbach führte vor den letzten beiden Kämpfen uneinholbar mit 16:7. Antonio Rinoldo (Freistil bis 66 Kilogramm) legte Erik Aschurov nach 2:19 Minuten auf die Schulter. Zum Abschluss kassierte Kevin Otto (Griechisch-Römisch bis 75 Kilogramm) gegen Alexander Meier eine Schulterniederlage.