1. Pfälzischer Merkur
  2. Regionalsport

Jan-Eric Rinke zwei Mal nicht zu schlagen

Jan-Eric Rinke zwei Mal nicht zu schlagen

Rad-Saarlandmeisterschaften: Oberbexbacher in Zeitfahren und Straßenrennen Schnellster bei der U19.

Erfolgreich sind die Saarlandmeisterschaften der Radrennfahrer für die Starter des RV Blitz Oberbexbach verlaufen. Vergeben wurden in Bliesransbach die Titel im Zeitfahren und auf der Straße. Gleich zwei Siege sicherte U19-Starter Jan-Eric Rinke bei diesen offenen Meisterschaften, bei denen auch die Landesmeister der Radsportverbände Hessen und Rheinland-Pfalz ausgefahren wurden.

In seinem ersten Jahr bei der U19 setzte sich Rinke, der in der vergangenen Saison bei der U17 mit Platz vier bei den Deutschen Bergmeisterschaften nur knapp einen Podiumsplatz verpasste, am Samstag im Zeitfahren über 14 Kilometer durch. Rinke, der zudem Mitglied im Team Pikon Saarland ist, gewann vor den Teamkollegen Felix Petry und Max Riegelsberger. Einen Tag später wurde der Oberbexbacher als Achter in der Gesamtwertung bei der Entscheidung der U19 auf der Straße über 84 Kilometer als bester Saarländer Landesmeister. Bei der U13 durfte sich Luis Scheibler vom RV Blitz als Saarlandmeister im Zeitfahren über sieben Kilometer feiern lassen. Rang zwei ging an seinen Vereinskollegen Niklas Sandrock. Stark fuhren auch Senioren des RV Blitz Oberbexbach. Im Zeitfahren sicherten sie gleich drei Meisterschaften. Harry Weirich gewann die Wertung bei den Senioren II nach 14 Kilometern vor Christian Braun (Radlerfreunde Homburg). Die Seniorenklasse III entschieden die Oberbexbacher Alberto Kunz als Sieger und Jochen Scheibler als Zweiter für sich. Auch die Seniorenklasse IV war mit Arnold Witti und Helmut Holl als Vizemeister fest in der Hand des RV Blitz, der auch auf der Straße bei den Seniorenwertungen vorne dabei war. Nach 84 Kilometern bei den Senioren II musste sich Uwe Sander als Zweiter nur Boris Odendhal (Tri-Sport Hochwald Merzig) geschlagen geben. Hinter Sander wurde der Oberbexbacher Jens Weicherding Dritter. Christian Braun (RF Homburg) landete auf Platz vier, gefolgt von Kyle Odom (Oberbexbach). Alberto Kunz vor Jochen Scheibler hieß die Reihenfolge nach 63 Kilometern auf der Straße bei den Senioren III. Fredi Stauner (RF Homburg) wurde Dritter. Jasper Britz von den RF Homburg rundete als Saarlandmeister der U23 das tolle Abschneiden der Radsportler aus dem Saarpfalz-Kreis ab.