1. Pfälzischer Merkur
  2. Regionalsport

„Ich will mich stetig weiter verbessern“

„Ich will mich stetig weiter verbessern“

Box-Profi Senad Gashi aus Zweibrücken hat einen großen Traum. Weltmeister im Schwergewicht möchte der 25-Jährige werden. Auf dieses Ziel arbeitet Gashi, der in seinen zwölf Kämpfen noch unbesiegt ist, akribisch hin.

Seine Fäuste sind wie Granit, sein Schlag wie ein Donnerhall streckt jeden Gegner zu Boden. Profi-Boxer Senad Gashi (25) aus Zweibrücken boxt sich mit der Präzision eines Schweizer Uhrwerks von Sieg zu Sieg. Seine ebenso makellose, wie beeindruckende Bilanz: zwölf Kämpfe, zwölf Siege. Sein Ziel bleibt der Weltmeistertitel im Schwergewicht.

Darauf arbeitet Senad Gashi hart, diszipliniert und akribisch hin. Gerade ist er von einem fünfwöchigen Trainingslager aus Thailand zurückgekehrt. Heute fährt Senad bereits wieder zum Krafttraining nach Hamburg. Davor besuchte er seine Eltern und Geschwister in Zweibrücken , einen Freund in Contwig und machte ein Foto-Shooting im Boxring in Luxemburg.

Auch für ein Treffen mit unserer Zeitung nimmt sich der bodenständige Familienmensch Senad Gashi noch ausreichend Zeit, obwohl ununterbrochen sein Smartphone klingelt und er bereits fast zwei Stunden hinter seinem Zeitplan liegt: Medienanfragen für Interviews, Anfragen für Boxkämpfe , Anrufe von Promotern und und und. Senad Gashi ist längst im Fokus und Visier der Internationalen Boxwelt. Ein neues Boxmagazin vom Münchner TV-Sender "Sport 1" hat gerade ein Interview mit Senad Gashi abgedreht. "Ich freue mich über alle Anfragen, versuche auch, jedem Wunsch gerecht zu werden", betont der Profi-Boxer .

Das Trainingslager in Thailand hat ihn weiter gebracht: "Ich habe sehr viele neue Eindrücke gewonnen und meine Ernährung optimiert. Ich esse jetzt sehr viel frisches Gemüse, Fisch, Kalbfleisch und Reis und trinke stilles Wasser."

In diesem Jahr will Senad Gashi drei Kämpfe im Schwergewicht bestreiten, darunter nach Möglichkeit einen Europameisterschaftskampf. Ein Duell könnte in Luxemburg stattfinden. Der Gong zum ersten Kampf soll im Mai ertönen. Gegner und Austragungsort stehen noch nicht fest. Gashi: "Darum kümmert sich mein Management. Bis Ende Februar sollte alles klar sein. Rund acht Wochen Vorbereitung auf den Gegner wären schon optimal." Senad Gashi arbeitet professionell. "Ein hartes Training und Video-Analysen gehören dazu, müssen sein. Ich will mich stetig weiter verbessern. Ich habe Ehrgeiz und Biss, will etwas erreichen, meine Träume verwirklichen. Dafür lebe ich", betont der Profi-Boxer .

Im vergangenen Jahr gewann Senad Gashi (105 Kilo) zwei wichtige Titel: Internationaler Deutscher Meister (BDB) und WBC Baltic-Champion im Schwergewicht. Kurzum: Senad Gashi ist stets der Chef im Ring. "Wenn der Gong ertönt, will ich gewinnen. Ich bin keiner, der auf Distanz boxt. Ich kämpfe offensiv, will den Zuschauern und meinen Fans auch ein Spektakel bieten. Angst kenne ich nicht", betont Senad Gashi.