1. Pfälzischer Merkur

Malu Dreyer, SPD, Corona-Lockerungen in Rheinland-Pfalz

Auf das können sich die Rheinland-Pfälzer ab 18. Juni freuen : In Rheinland-Pfalz kommt es zu weiteren Corona-Lockerungen

Bis zu 500 Zuschauer bei Open-Air-Veranstaltungen im Sport und der Kultur: Die Regierung um Ministerpräsidentin Dreyer lockert die Corona-Regeln in zwei Schritten. Die Inzidenz sank erneut.

Die rheinland-pfälzische Landesregierung hat am Mittwoch zwei weitere Corona-Öffnungsschritte. So dürfen ab 18. Juni bei einer Inzidenz von unter 50 bis zu 50 Menschen an privaten Feiern im Freien teilnehmen; innen bis zu 25 und einem negativen Corona-Test. Danach hätten gerade viele Paare gefragt, die heiraten wollten, sagte die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD).

Alle Sportarten sind für bis zu 50 Menschen draußen wieder erlaubt. Innen können bis zu 20 Menschen Sport treiben, ab 15 Jahren ist ein Test notwendig. Geimpfte und Genesene werden nicht mitgezählt. Kultur und Sport werden gleichgestellt. „Wir ermöglichen Profis und Laien wieder mehr Aktivität“, sagte Dreyer zu diesem Schritt. Bei der Zahl der Zuschauer gilt für Sport und Kultur: Innen bis zu 250 mit Test, im Freien bis zu 500. Public Viewing zur EM zählt als Außenveranstaltung.

Auch Freizeiteinrichtungen dürfen innen mit Test und Personenbeschränkung wieder öffnen. Schwimm-, Ebenso Spaßbäder und Thermen. Campingplätze sind wieder für alle nutzbar, Gemeinschaftsumkleiden sind auch beim Sport wieder offen. Jugendfreizeiten mit Übernachtung können wieder stattfinden. Ob der Einzelhandel wieder mehr Menschen pro Quadratmeter einlassen darf, werde geprüft, informierte die Ministerpräsidentin.

Sobald die Inzidenz zwischen 50 und 100 liegt, dürfen sich drin und draußen nur maximal 25 Menschen zu privaten Veranstaltungen treffen, drinnen mit Test. Sport und Kultur werden auf 30 Leute draußen und 10 drinnen beschränkt. Die Zahl der erlaubten Zuschauer ist mit maximal 250 außen und 100 innen deutlich beschränkt.

Von 2. Juli an wird bei einer Inzidenz unter 100 die Kontaktbeschränkung von derzeit fünf auf maximal zehn Personen ausgeweitet. Zu privaten Veranstaltungen können bis zu 75 Menschen innen (mit Test) und außen zusammen kommen. Bei Sport und Kultur gilt: 50 Menschen im Freien, innen 30 mit Test. Die Zahl der Zuschauer wird innen auf 350 mit Test erhöht.

Ab dem 2. Juli sind auch wieder Fachmessen, Spezial- und Flohmärkte mit Auflagen wieder möglich. Bus- und Schiffsreisen werden mit Maske, Test und maximal 50 Prozent Belegung wieder erlaubt. Ob Bordelle dann wieder öffnen können, werde noch geprüft.

Bei einer stabilen Inzidenz von unter 50 sind außerdem Private Veranstaltungen im Freien mit bis zu 100 Menschen erlaubt. Indoor-Sport geht für bis zu 50 Menschen mit Test und einer Begrenzung von einer Person pro zehn Quadratmetern.

Am Mittwoch lag die Sieben-Tage-Inzidenz bei 20,6 Fälle. Damit sank sie leicht: Am Dienstag hatte sie noch bei 22,2 gelegen. Die Gesundheitsämter in Rheinland-Pfalz haben am Mittwoch 189 neue Infektionen registriert.