1. Blaulicht

Saarbrücken: Merkwürdiger Unfall - Kind angefahren, Polizei sucht Opfer

Merkwürdiger Unfall in Saarbrücken : Kind angefahren – Polizei sucht nach dem jungen Opfer

Trotz Vollbremsung erwischt eine junge Autofahrerin mit ihrem Wagen ein Kind. Doch dann verschwindet es genauso schnell, wie es aufgetaucht war. Ein dubioser Fall, dem die Ermittler zurzeit nachgehen.

Bei einem Verkehrsunfall in Saarbrücken ist am Donnerstag, 16. September, ein Kind angefahren worden. Allerdings wissen die Ermittler nicht, wie es dem jungen Opfer geht. Denn wie es in einer Meldung dazu heißt, sind Polizisten auf der Suche nach ihm.

Nach Zeugenaussagen soll sich der Vorfall folgendermaßen abgespielt haben: Eine junge Autofahrerin war mit ihrem Wagen kurz vor 14 Uhr auf dem Mecklenburgring unterwegs. Sie fuhr an einem Bus vorbei, der an einer Haltestelle stand. Plötzlich kam das Kind vor dem parkenden Bus hervor, um die Straße zu überqueren. 

Die 22-Jährige legte eine Vollbremsung hin, damit es nicht zum Unglück kommt. Doch der Weg war zu kurz: Sie erwischte den Jungen. Als die Fahrerin aussteigt, um sich um das Opfer zu kümmern, rennt es weg und ist nicht mehr aufzufinden. Jetzt suchen die Ermittler nach Hinweisen, um herauszufinden, was mit dem Kind passiert ist. Dabei wenden sie sich an Passanten, die möglicherweise etwas von dem Unfall mitbekommen haben.

Der Junge soll zwischen sechs und acht Jahren sein. Er habe dunkles Haar und zur Unglückszeit eine blaue Weste getragen.

Hinweise an die Polizei: Tel. (06 81) 9 32 12 33.