1. Blaulicht

In St. Ingbert hat ein Autofahrer ein sechsjähriges Kind angefahren

Fahrerflucht nach Unfall : Autofahrer fährt sechsjähriges Kind in St. Ingbert an und flüchtet

Am Mittwoch hat ein unbekannter Autofahrer ein sechsjähriges Kind in St. Ingbert angefahren und anschließend Fahrerflucht begangen. Das Kind musste mit Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht werden.

Der Verkehrsunfall in St. Ingbert passierte laut Polizei am Mittwochnachmittag in der Kaiserstraße. Gegen 16.35 Uhr ging die Unfallmeldung bei den Beamten ein.

Der bislang unbekannte Fahrzeugführer war auf der Kaiserstraße in Richtung Otto-Toussaint-Straße unterwegs. Das sechsjährige Kind befand sich zum Unfallzeitpunkt in einer Parkbucht, wo es schließlich von dem Fahrzeug touchiert wurde und anschließend auf die Straße fiel.

Kind erleidet Schulterfraktur und Gehirnerschütterung

Nach Auskunft der Polizei soll der Fahrer noch einmal kurz stehen geblieben sein, ohne sich jedoch um das Unfallopfer zu kümmern. Der Fahrer flüchtete schließlich mit seinem Auto in Richtung Stadtmitte.

Das Kind musste mit einer Schulterfraktur und einer Gehirnerschütterung in ein Krankenhaus gebracht werden. Bei dem beteiligten Fahrzeug soll es sich laut Polizei um einen silbernen Peugeot handeln.

Die Polizeiinspektion St. Ingbert bittet um weitere Hinweise: 06894/1090.