1. Blaulicht

Polizei sucht nach Unfall in Saarbrücken Autofahrer - Fußgänger schwerverletzt

Gefährlicher Unfall in Saarbrücken : Fußgänger fliegt durch Aufprall über Motorhaube – Autofahrer haut ab

Mit etlichen Verletzungen ist ein Mann aus Saarbrücken ins Krankenhaus gekommen. Ein gefährlicher Unfall war die Ursache dafür. Jetzt fahndet die Polizei mit wenigen Details nach einem geflüchteten Autofahrer.

Nahe einer Baustelle ist es am Mittwochabend (8. September) zu einem Verkehrsunfall gekommen. Dabei wurde ein Mann schwerverletzt, wie ein Polizeisprecher berichtet.

Gegen 20.10 Uhr war das spätere Opfer aus einem Bus gestiegen. Es war mit der Linie 103 in die Saarbrücker Heuduckstraße gefahren und gegenüber des Stadtwerke-Hauses ausgestiegen. Als er die Straße an der Baustelle überquerte, näherte sich ein Autofahrer. Der war nach bisherigem Kenntnisstand der Ermittler zu schnell unterwegs. Er erfasste den 60-Jährigen mit seinem Wagen, schleuderte ihn über die Motorhaube. Der Verletzte blieb auf der Straße liegen, der unbekannte Fahrer machte sich davon.

Der Fußgänger erlitt einen Nasenbruch, mehrere Schürfwunden. Außerdem bestand der Verdacht auf Gehirnerschütterung. Er kam in eine Saarbrücker Klinik. Über den aktuellen Gesundheitszustand ist nichts bekannt. 

Vom geflüchteten Autofahrer wissen die Fahnder bislang nur, dass er mit einem Wagen mit französischem Kennzeichen unterwegs war. Er soll Richtung Malstatter Straße abgehauen sein. Die Polizei sucht Zeugen.

Hinweise an die Ermittler: Tel. (06 81) 9 32 12 33.