1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Dudweiler

Hund in Dudweiler: Unbekannter setzt kranke Hündin an Tankstelle aus

Mutmaßliche Hundehalterin meldet sich bei Polizei : Kranke Hündin an Tankstelle in Dudweiler ausgesetzt

Ein Hundehalter hat am Dienstagabend seine kranke Hündin an einer Tankstelle angebunden und zurückgelassen. Die mutmaßliche Besitzerin hat sich mittlerweile bei der Polizei gemeldet.

Gegen 21.30 Uhr am Dienstagabend (14. September) gingen bei der Polizei-Inspektion Sulzbach mehrere Hinweise ein, dass neben einer Tankstelle in der Scheidter Straße in Dudweiler ein Hund an einem Pfosten angeleint zurückgelassen wurde. Die Hinweise bestätigten sich vor Ort.

Das erkennbar kranke Tier, welches sich nach Angaben eines Polizeisprechers in einem schlechten Gesamtzustand befand und einen großen Abszess am Hals aufwies, wurde durch Einsatzkräfte der Saarbrücker Berufsfeuerwehr in das Saarbrücker Bertha-Bruch-Tierheim gebracht.

Dort wird das Tier derzeit medizinisch untersucht und verpflegt. Unter welcher Krankheit der Mischling leidet, ist noch nicht bekannt. Der Hundehalter habe sich mittlerweile bei der Polizei gemeldet, sagt Tierheimsprecher Frederick Guldner. Auf SZ-Nachfrage bestätigt die Inspektion Sulzbach, dass sich nach dem Polizeiaufruf eine Frau an die Beamten gewendet habe, die die Besitzerin sein könnte.