Schwache Vorstellung der Saarlouis Royals bei Aufsteiger Rotenburg

Saarlouis · Die Basketballerinnen des TV Saarlouis haben am Samstagabend in Rotenburg ihre zweite Saisonniederlage in der Damenbasketball-Bundesliga (DBBL) hinnehmen müssen. Sie unterlagen den Avides Hurricanes deutlich mit 56:79 (27:40).

"Wir haben ganz schlecht gespielt. Und das trotz einer über die Woche guten Vorbereitung", sagte René Spandauw, Trainer der Saarlouis Royals .

Seine Mannschaft fand über die gesamten 40 Minuten keinen Zugang zum Spiel. Eine Wurfquote von 26 Prozent und 13 Rebounds weniger als Rotenburg verdeutlichen die Probleme der Royals. "Aber diese Tage gibt es", sagte Flügelspielerin Kimberly Pohlmann, "wir waren heute nicht wir selbst. Das war ein Weckruf, das wird uns nicht mehr passieren".

Beste Werferinnen auf Seiten der Saarlouiser waren Kayla Tetschlag mit 15 und Stina Barnert mit elf Punkten.

Durch die Niederlage rutschten die Royals auf den vierten Tabellenplatz ab und stehen nun punktgleich hinter den Avides Hurricanes und vor dem SV Halle. Bevor sich Saarlouis in der Liga rehabilitieren kann, muss die Mannschaft im DBBL-Pokal antreten. Am Mittwoch (19.30 Uhr) geht es für das Team von René Spandauw zum Zweitligisten Bender Baskets Grünberg.