HG Saarlouis siegt nach starker Aufholjagd mit 22:20 in Aue

Aue · Handball-Zweitligist HG Saarlouis hat sein Spiel beim EHV Aue gestern Abend mit 22:20 (7:8) gewonnen. Die Mannschaft von Trainer Goran Suton hält sich damit weiter im Mittelfeld der Tabelle. Nach der ebenso ausgeglichenen wie torarmen ersten Halbzeit gerieten die Saarländer im zweiten Durchgang früh in Rückstand und liefen einer Fünf-Tore-Führung der Gastgeber hinterher (10:15, 43. Minute).

Aufbauend auf der seit Wochen starken Abwehr und mit dem starken Torwart Patrick Schulz kämpften sich die Saarländer aber zurück und übernahmen nach einem Doppelschlag von Merten Krings in der 53. Minute die Führung (19:18).

Bis zum Abpfiff baute die HG diese durch Treffer von Krings, Nikolaos Riganas und dem mit fünf Toren treffsichersten Saarlouiser Jaka Spiljak aus und siegte letztlich mit 22:20. "Jeder Spieler hatte heute seine Phase, in der er wichtige Impulse für die Mannschaft setzen konnte", lobte Trainer Suton und sagte: "Die Jungs haben heute in der Abwehr gut gestanden und eine hervorragende Aufholjagd gestartet."