Regionalliga: SV Elversberg verliert Spitzenspiel gegen TSV Steinbach

0:2-Niederlage : SV Elversberg verliert Spitzenspiel gegen TSV Steinbach

Die SV Elversberg hat am Samstag das Spitzenspiel in der Regionalliga Südwest verloren.

Vor 1341 Zuschauern an der Kaiserlinde in Elversberg verlor die SVE mit 0:2 gegen den TSV Steinbach. Die erste kalte Dusche für die Elversberger gab es in der 38. Minute. Nach einem abgefälschten Freistoß der Steinbacher segelte der Ball im hohen Bogen in den Elversberger Strafraum. Während die SVE-Abwehrspieler dem Ball hinterher sahen, war Steinbachs Christopher Kramer zur Stelle und staubte aus fünf Metern zum 0:1 ab (38.).

Die größte SVE-Chance vor der Pause hatte Benno Mohr. Der 23-Jährige lief alleine auf das Gästetor zu, zog mit rechts ab, doch Tim Paterok im Steinbacher Tor wehrte den Ball mit einer sensationellen Parade mit einer Hand ab. Nach der Pause bekam die SVE weiter nicht den gewollten Zugriff auf die Partie, hatte aber große Chancen zum Ausgleich. Israel Suero schlänzte den Ball aus 16 Metern Richtung Winkel (65.), Sinan Tekerci zog aus fünf Metern ab (66.) und Thomas Gösweiner aus 14 Metern (68.). Bei allen drei Situationen hieß die Endstation Tim Paterok. Der TSV-Torhüter avancierte im zweiten Durchgang zum besten Mann im gesamten Stadion und wurde von seinen Mitspielern gefeiert wie ein entscheidender Torschütze.

Manuel Hoffmann wurde auch gefeiert. Der für den Ex-Elversberger Kevin Lahn eingewechselte Spielmacher erzielte in der 70. Minute nach einem Konter das 2:0 für die Steinbacher. Die SV Elversberg bleibt trotz der Niederlage auf dem dritten Tabellenplatz, hat aber schon acht Punkte Rückstand auf Steinbach und Saarbrücken.

Mehr von Saarbrücker Zeitung