Regionalliga: 1. FC Saarbrücken gewinnt 2:0 gegen Aufsteiger FC Gießen

Regionalliga Südwest : 1. FC Saarbrücken gewinnt 2:0 gegen Aufsteiger FC Gießen

Zwei Einwechselspieler beendeten die zwei Spiele andauernde Torflaute des 1. FC Saarbrücken in der Fußball-Regionalliga Südwest und sorgten für einen letzlich verdienten 2:0 (0:0)-Erfolg beim Aufsteiger FC Gießen. Fabian Eisele (64.) und Tobias Jänicke (69.) trafen, nachdem sie zur Pause erst ins Spiel gekommen waren.

FCS-Trainer Dirk Lottner hatte seine Mannschaft gegenüber dem 0:0 gegen die TSG Hoffenheim II nur auf einer Position verändert. Für den zuletzt wenig zufriedenstellenden Jänicke rückte Stürmer Sebastian Jacob in die Startformation. Kleine Umbesetzung - große Wikung. Denn anders als bislang startete der FCS nicht mit der vom Trainer bevorzugten Dreierkette, sondern im 4-4-2-System. "Die Mannschaft hat sich in den letzten Wochen den Respekt der Gegner erabeitet", sagte Lottner vor dem Spiel, "darum wird es Zeit, dass wir sie mal vor andere Aufgaben stellen."

Das schien zunächst gut zu klappen, doch Gillian Jurcher (2. Minute) und Markus Mendler (15.) verpassten Möglichkeiten die Saarländer in Führung zu bringen. Auf dem holprigen und staubtrockenen Resen im Waldstadion Gießen kamen die Gastgeber mit einfachsten Mitteln zu ihren Chancen: Langer Ball auf Marco Koch, der kann einschießen, wird aber in letzter Sekunde vom besten Saarbrücker, Boné Uaferro gestoppt. Und das gleich zwei Mal innerhalb von zwei Minuten (27., 28.).

800 mitgereiste FCS-Anhänger unter den 2600 Zuschauern konnten zur Pause mit dem Auftritt ihrer Mannschaft nicht zufrieden sein. Vielmehr mit dem zweiten. Da kamen Jänicke und Eisele für Timm Golley und Kianz Froese.

Nach Flanke von Anthony Barylla brachte Eisele den FCS in Führung, nach Flanke von Jurcher hielt Jänicke zum 2:0 den Fuß hin. Saarbrücken hatte im zweiten Durchgang ein klares Chancenplus, holte dann ungefährdet drei weitere Zähler und verteidigete so auch den Platz an der Tabellenspitze.

Mehr von Saarbrücker Zeitung