Handball: TuS-Frauen sogar beim Schlusslicht chancenlos

Handball: TuS-Frauen sogar beim Schlusslicht chancenlos

Mörfelden. Die Krise bei den Handballerinnen des TuS 1860 Neunkirchen spitzt sich zu. Der Drittligist kassierte am Samstag die fünfte Niederlage in Folge - und das beim Schlusslicht HSG Mörfelden/Walldorf mit 25:31 (11:17). Damit hat das Team von Trainer Mirko Pesic in den vergangenen drei Wochen gegen drei direkte Konkurrenten im Abstiegskampf verloren

Mörfelden. Die Krise bei den Handballerinnen des TuS 1860 Neunkirchen spitzt sich zu. Der Drittligist kassierte am Samstag die fünfte Niederlage in Folge - und das beim Schlusslicht HSG Mörfelden/Walldorf mit 25:31 (11:17). Damit hat das Team von Trainer Mirko Pesic in den vergangenen drei Wochen gegen drei direkte Konkurrenten im Abstiegskampf verloren. Noch sind die TuS-Frauen nicht auf einen Abstiegsrang abgerutscht, stehen auf Rang neun (bei 13 Teams), die Konkurrenz hat aber punktemäßig aufgeschlossen. Der letzte Neunkircher Sieg in der 3. Liga West datiert übrigens vom 15. Dezember (35:30 gegen Solingen).Der kürzliche Abgang dreier Leistungsträgerinnen Lea Schuhknecht, Alexandra Depta, Gina von Gilgenheimb (die SZ berichtete mehrfach) scheint der TuS nicht mehr kompensieren zu können. Der Abstieg droht, zumal die letzten fünf Gegner allesamt stärker einzuschätzen sind als die vorangegangenen drei. stri