Sahin meldet sich zurückNach 2:1-Sieg in Leverkusen: Bayern kurz vor Meisterschaft

Sahin meldet sich zurückNach 2:1-Sieg in Leverkusen: Bayern kurz vor Meisterschaft

Dortmund. Endlich wieder zu Hause, endlich wieder dieses berauschende Gefühl. Sichtlich bewegt verharrte Nuri Sahin vor der mächtigen Südtribüne der Dortmunder Fußball-Oper und genoss die Sprechchöre der Fans. Mit zwei Treffern und einem Assist meldete sich der in Madrid und Liverpool verschmähte Spielmacher beim kuriosen 5:1 (3:1) über den SC Freiburg eindrucksvoll zurück

Dortmund. Endlich wieder zu Hause, endlich wieder dieses berauschende Gefühl. Sichtlich bewegt verharrte Nuri Sahin vor der mächtigen Südtribüne der Dortmunder Fußball-Oper und genoss die Sprechchöre der Fans. Mit zwei Treffern und einem Assist meldete sich der in Madrid und Liverpool verschmähte Spielmacher beim kuriosen 5:1 (3:1) über den SC Freiburg eindrucksvoll zurück. Sahin nutzte die Gunst der Stunde zu einer Liebeserklärung an die Borussia: "Wie der ganze Verein hinter mir gestanden hat - das passiert nur hier. Ich war in der Bringschuld, ich bin in der Bringschuld."Erstmals seit langer Zeit spielte der türkische Nationalspieler auf dem Niveau des Meisterjahres 2011. Beim 2:1 (44. Minute) und 4:1 (72.) bewies er Treffsicherheit, zum ersten der beiden Tore von Robert Lewandowski (41./45.+1) leistete er die Vorarbeit. Ähnlich souverän meisterte er den Medienmarathon: "Ich musste heute Leistung bringen. Schließlich war mein Sohn zum ersten Mal im Stadion."

Nicht nur sein erst eineinhalb Jahre alter Sprössling hatte allen Grund zur Freude. Zwar verzichtete Jürgen Klopp wohlweislich auf Lobeshymnen für den Mittelfeldspieler, schien aber sichtlich erleichtert. "Das ist eine sehr, sehr schöne Geschichte", kommentierte der BVB-Trainer. "Nuri war verunsichert, als er hier ankam. Das ist wie bei jemandem, der gut Klavier spielen kann und sich beide Hände gebrochen hat. Wenn der aus dem Gips kommt, spielt er auch nicht gleich die Ouvertüre."

Mit viel Zuspruch baute er den verunsicherten Profi wieder auf. Für dieses Vertrauen bedankte sich Sahin auf seine Weise. Der famose Auftritt trug dazu bei, dass der Tabellenzweite seinen Abstand zum Verfolger Leverkusen auf vier Punkte ausbauen konnte. "Für mich war es nach meiner Rückkehr wichtig, den Knoten irgendwann platzen zu lassen. Ich habe auch Fehlpässe geschlagen. Aber das darf ich bei diesem Trainer", sagte der gefeierte Rückkehrer.

Neben Sahin trumpfte Robert Lewandowski auf. Zum achten Mal in Serie traf der Pole in einem Bundesligaspiel. Damit überbot er den Vereinsrekord von Timo Konietzka aus den 60er Jahren. dpa

Leverkusen. Arjen Robben von Rekordmeister Bayern München kommt der bevorstehende Titelgewinn in der Fußball-Bundesliga zu schnell. "20 Punkte Vorsprung sind super. Aber es wäre schade und vielleicht sogar eine Gefahr, wenn es in den letzten Liga-Spielen für uns um nichts mehr gehen würde", sagte der niederländische Offensivspieler nach dem 2:1-Erfolg bei Bayer Leverkusen: "Vom Kopf her ist es wichtig, dass wir bis zum Schluss scharf bleiben, denn wir haben noch andere Ziele."

Die Bayern können im Falle eines Heimsieges gegen den Hamburger SV und eines Unentschiedens oder Niederlage von Titelverteidiger Borussia Dortmund beim VfB Stuttgart schon am nächsten Spieltag am Ostersamstag (30. März) den Titel sicher haben. Es wäre sieben Spieltage vor dem Saisonende die schnellste Entscheidung der Bundesliga-Geschichte. Zudem stehen die Münchner noch im Halbfinale des DFB-Pokals (gegen den VfL Wolfsburg) und im Viertelfinale der Champions League (gegen Juventus Turin) und träumen somit vom Triple. sid