Fußball-Saarlandliga: Hasborn feiert Heimsieg gegen Auersmacher

Fußball-Saarlandliga : Gemmel bringt Hasborn auf die Siegerstraße

Aufsteiger SV Hasborn befindet sich in der Fußball-Saarlandliga weiter im Aufwind. Am Samstag gab’s ein 3:1 gegen Auersmacher.

Dass die Spieler des Fußball-Saarlandligisten SV Hasborn am frühen Samstagabend nach dem Spiel gegen den SV Auersmacher blitzschnell vom Feld verschwanden, lag nicht an der Leistung, die der Aufsteiger gegen den bisherigen Tabellenzweiten gezeigt hatte. Vielmehr sorgte ein aufkommender Regenschauer dafür, dass die Siegesfeier des Aufsteigers kurzerhand in die Kabine verlegt wurde.

Dort bejubelten die Akteure dann ihren 3:1-Erfolg gegen den Aufstiegsanwärter überschwänglich. Nur eine Woche nach dem 5:3 bei Vizemeister SF Köllerbach war dem Team von Trainer Pascal Bach erneut ein Erfolg gegen einen starken Gegner gelungen. Sehr zur Freude des 38-jährigen Übungsleiters: „Das war eine hervorragende Leistung“, erklärte Bach. „Wir wollen den Respekt, den wir uns erarbeitet haben, verteidigen – und das ist uns gelungen.“

Nach einem „Zwischentief“ ab Ende September, als es für Hasborn vier Niederlagen in fünf Partien gab, sind die Rot-Weißen wieder zurück in der Erfolgsspur. Das 3:1 gegen Auersmacher war der dritte Dreier in Folge. Durch diesen arbeitete sich Hasborn auch in der Tabelle nach vorne. Dort ist der Aufsteiger jetzt Siebter – die bislang beste Saisonplatzierung.

Der Schlüssel zum Erfolg? „Wir agieren mehr zusammen. Es macht nicht jeder nur sein eigenes Spiel, sondern wir arbeiten gemeinsam. Deshalb läuft es aktuell viel besser als in der Phase davor“, analysiert der Trainer.

Gegen Auersmacher ragte aus einer geschlossenen Mannschaftsleistung aber ein Akteur heraus: Stürmer Johannes Gemmel, der gegen die Grün-Weißen seine Saisontreffer Nummer 14 und 15 erzielte. Damit rangiert der 23-Jährige jetzt gemeinsam mit Auersmachers Nils Cuccu, der die Partie in Hasborn wegen einer zweiwöchigen Rotsperre verpasste, auf Platz zwei der Torjägerliste.

Bereits in der siebten Minute gelang Gemmel der Führungstreffer für seine Mannschaft. Fundu Kamu schlug den Ball in die Spitze zu Gemmel, der unhaltbar für Gäste-Schlussmann Florian Schworm zum 1:0 vollstreckte. Bereits in der 29. Minute jubelte der Angreifer erneut. Dieses Mal allerdings dank gütiger Mithilfe von Auersmacher. Nach einer Kopfballrückgabe zu einem Innenverteidiger rutschte dieser auf dem nassen Rasen weg. Gemmel hatte dadurch freie Bahn und traf frei vor dem Tor zum 2:0-Pausenstand.

Die Entscheidung war dies aber noch nicht. Denn in der zweiten Hälfte machten die Gäste mächtig Druck. In der 57. Minute drückte Felix Laufer eine Hereingabe von Florian Deeg zum 1:2 über die Linie. „Bis auf diesen Gegentreffer haben wir die Druckphase von Auersmacher aber gut überstanden“, freute sich Bach.

In die Karten spielte Hasborn, dass Gäste-Stürmer Philipp Wunn in der 78. Minute nach einem Foul an Kamu Gelb-Rot sah. In Überzahl machten die Gastgeber den Sack zu: Gemmel bediente in der 83. Minute Steffen Hoffmann und dessen Schuss in Richtung langes Eck sprang vom linken Innenpfosten zum 3:1 ins Netz.

Auf Hasborn wartet nun am kommenden Samstag erneut eine harte Nuss: Um 15.30 Uhr sind die Rot-Weißen bei Oberliga-Absteiger FSV Jägersburg zu Gast. Der FSV ist Tabellenvierter, verlor aber zuletzt zwei Topspiele hintereinander.

Mehr von Saarbrücker Zeitung