Fußball-Saarlandliga: SV Hasborn dreht Partie in Köllerbach

Fußball-Saarlandliga : SV Hasborn dreht Partie in Köllerbach

Fußball-Saarlandligist SV Hasborn verlor Anfang Oktober zunächst im Pokal gegen Regionalligist 1. FC Saarbrücken, dann in der Liga gegen Borussia Neunkirchen trotz einer 2:0-Führung. Am Samstag lief es beim Auswärtsspiel des SV bei den SF Köllerbach genau umgekehrt.

Dort schien der Aufsteiger nach einem 0:2-Rückstand schon auf der Verliererstraße. Doch am Ende siegte das Team von Trainer Pascal Bach doch noch mit 5:3 (1:2).

„Den Rückstand hätte ich zwar nicht unbedingt gebraucht, aber der Sieg war ein sehr positives Signal für die Moral der Mannschaft“, freute sich der Übungsleiter. „Zudem haben wir bewiesen, dass wir auch auf Kunstrasen gewinnen können.“ In vier Auswärts-Begegnungen auf diesem Belag war seine Mannschaft bislang vier Mal als Verlierer vom Platz gegangen.

Ein Ende dieser Serie schien auch in Köllerbach zunächst nicht in Sicht: Valentin Solovej brachte die Gastgeber per Kopf in der 16. Minute in Führung. Nur 180 Sekunden danach ließ der Stürmer nach einem Hasborner Ballverlust das 2:0 folgen. „Die erste halbe Stunde hatten wir überhaupt keinen Zugriff“, ärgerte sich Bach. Der Übungsleiter reagierte und wechselte noch vor der Pause zwei Mal aus. Für Nikolas Wilhelm und Johannes Gessner kamen David Quinten und Michael Rauber.

Sekunden vor dem Seitenwechsel gelang den Gästen vor 180 Zuschauern dann der Anschlusstreffer. Steffen Hoffmann wurde im Strafraum gefoult. Den fälligen Elfmeter verwandelte Johannes Gemmel. Nach der Pause dominierte Hasborn dann die Partie. „Köllerbach hatte uns von da an nichts mehr entgegenzusetzen, weil wir viele Zweikämpfe gewonnen und zielstrebig nach vorne gespielt haben“, freute sich Bach.

Martin Dausch traf fünf Minuten nach dem Seitenwechsel zum 2:2. In der 70. Minute brachte Gemmel die Rot-Weißen mit seinem 13. Saisontreffer in Führung. Nicolas Küss erhöhte auf 4:2 für Hasborn (72.). Fünf Minuten später traf Küss zum 5:2. Köllerbach kam zwar durch Mike Seewald noch zum 3:5. Das war aber nur noch Ergebnis-Kosmetik.

Die Rot-Weißen empfangen nun am Samstag um 16 Uhr Aufstiegsanwärter SV Auersmacher, der aktuell Tabellenzweiter ist. Hasborn ist Zehnter.

Mehr von Saarbrücker Zeitung