1. Sport
  2. Saar-Sport

Fußball-Landesliga: Reiskirchen will gegen Beeden den ersten Sieg

Fußball-Landesliga: Reiskirchen will gegen Beeden den ersten Sieg

Reiskirchen. Für den SV Reiskirchen hat die Saison in der Fußball-Landesliga Ost anscheinend noch nicht begonnen. Einen einzigen Punkt haben die Homburger bislang auf dem Konto, nach sechs Spieltagen zieren sie das Ende der Tabelle. Zuletzt musste sich das Team von Stephan Keil im Auswärtsspiel der bis dahin punktgleichen Viktoria aus St. Ingbert mit 2:4 geschlagen geben

Reiskirchen. Für den SV Reiskirchen hat die Saison in der Fußball-Landesliga Ost anscheinend noch nicht begonnen. Einen einzigen Punkt haben die Homburger bislang auf dem Konto, nach sechs Spieltagen zieren sie das Ende der Tabelle. Zuletzt musste sich das Team von Stephan Keil im Auswärtsspiel der bis dahin punktgleichen Viktoria aus St. Ingbert mit 2:4 geschlagen geben. Am Sonntag (15 Uhr) kommt es auf dem Reiskircher Rasenplatz zum Stadtderby gegen den SV Beeden. "Wir haben jetzt drei Gründe, warum wir gewinnen sollten. Wir wollen endlich aus dem Tal heraus, außerdem ist in Reiskirchen Kirmes und es geht gegen meinen alten Verein", will der vor der abgelaufenen Saison vom SV Beeden nach Reiskirchen gewechselte Keil mit dem ersten Saisonerfolg weg vom Tabellenende.

In einem weiteren Saarpfalz-Derby stehen sich die Zweite des FC Palatia Limbach und der ASV Kleinottweiler ebenfalls am Sonntag (15 Uhr) gegenüber. Auch der Vorletzte aus dem Kirkeler Gemeindeteil, der zwei Punkte mehr als Reiskirchen aufweist, musste bislang in der neu zusammengestellten Klasse meist Lehrgeld zahlen. "Die Landesliga ist dieses Jahr wesentlich ausgeglichener und schwerer als die alte Bezirksliga, das müssen meine Spieler jetzt endlich begriffen haben", sagt der Reiskircher Trainer. hfr

Foto: degott