Blickweiler will nach Bierbach Geburt und Sieg feiern

Fußball-Landesliga : Blickweiler will nach Bierbach Geburt feiern

In der Fußball-Landesliga Ost endet am Sonntag um 14.30 Uhr für die SG Blickweiler-Breitfurt mit dem Heim-Derby gegen den Zweiten FC Bierbach eine anstrengende Englische Woche. Nach dem souveränen 6:2-Erfolg am Sonntag beim FV Oberbexbach war der aktuelle Tabellensiebte auch am Mittwoch beim 5:1-Sieg zu Hause gegen die SG Bliesgau erfolgreich gewesen.

Für die Heimelf trafen bei einem Gegentor von Dominik Kunz (39.) Jonas Gentes (18.), Patrick Meyer (44., 78.), Karsten Guckert (70.) sowie Gökhan Cicekci (81.). „Ich bin zum zweiten Mal Großonkel geworden. Gökhan wurde Vater eines Sohnes und hat sich durch den Treffer selbst ein schönes Geschenk gemacht. Die Geburt seines Kindes war in dieser Woche hier unser Highlight gewesen“, erklärte der SG-Vorsitzende Salih Cicekci.

Die Partie gegen die SG Bliesgau sollte am siebten Spieltag über die Bühne gehen, fiel dem Schiedsrichter-Streik zum Opfer. Am vorgesehenen Nachholtermin am 23. November hätte man auf rote Erde nach Breitfurt ausweichen müssen. Da bei beiden Mannschaften einige Spieler gefehlt hätten, wurde die Begegnung vorgezogen. „In der ersten Hälfte ist es hin und her gegangen. Nach der Pause haben wir den Ball schön über außen laufen lassen und waren einfach in Sachen Chancenverwetung cleverer“, erklärte Salih Cicekci. Nun werde man versuchen, auch gegen die starken Bierbacher den aktuellen Lauf fortzusetzen. Es sei für die Elf um Spielertrainer Melori Bigvava das letzte Heimspiel des Jahres auf Rasen in Blickweiler. Am Sonntag, 1. Dezember, werde man die SG Erbach in Breitfurt empfangen. „Sollte es uns gelingen, die Leistungen von zuletzt auch gegen Bierbach auf den Platz zu bekommen, ist erneut ein Dreier möglich. Als es zu Saisonbeginn nicht so lief, hatten wir auch starke Gegner und teilweise Pech“, meinte der Vorsitzende.

Mehr von Saarbrücker Zeitung