| 22:05 Uhr

Regionalliga Südwest
Jurcher trifft beim 1:1 in Steinbach

Vor 1693 Zuschauern im Sportpark Haiger erkämpften die Saarländer gestern Abend ein 1:1 (1:0)-Unentschieden gegen den TSV Steinbach – ohne gelernten Mittelstürmer.
Vor 1693 Zuschauern im Sportpark Haiger erkämpften die Saarländer gestern Abend ein 1:1 (1:0)-Unentschieden gegen den TSV Steinbach – ohne gelernten Mittelstürmer. FOTO: BeckerBredel
Haiger. Regionalligist Saarbrücken erkämpft sich auswärts einen Punkt. Von Patric Cordier

Der 1. FC Saarbrücken bleibt in der Fußball-Regionalliga Südwest im vierten Spiel in Folge unbesiegt. Vor 1693 Zuschauern im Sportpark Haiger erkämpften die Saarländer gestern Abend ein 1:1 (1:0)-Unentschieden gegen den TSV Steinbach – ohne gelernten Mittelstürmer. FCS-Trainer Dirk Lottner besetzte die freie Planstelle im Sturm mit Gillian Jurcher. Und der hatte nach fünf Minuten seine erste Aktion, als er Marco Holz bediente. Dessen Schuss wurde aber geblockt.


Jurchers Ablage und Holz' Hackentrick bereiteten zwei Minuten später den Weg zu einer Schusschance für Markus Mendler, die TSV-Schlussmann Frederic Löhe mit Mühe zunichte machte. Jurchers dritte Aktion führte zum 1:0. Aus dem Mittelkreis spielte der Neuzugang zu Mendler, der kombinierte mit Holz. Dessen scharfe Hereingabe war etwas in den Rücken von Jurcher, doch der brachte den Ball trotzdem zum 1:0 über die Linie (23.).

Bei den Steinbachern standen die Ex-Saarbrücker Dennis Wegner und Timo Kunert in der Startelf. Vor allem Wegner konnte in der Anfangsphase im Zusamenspiel mit Arnold Budimbu für Möglichkeiten sorgen. Erst traf Budimbu das Außennetz (7.), dann zielte er zu hoch (12.). Kurz vor der Pause hielten die 350 mitgereisten FCS-Fans kurz den Atem an. Florian Heister blieb nach einem Zweikampf mit Alexandre Mendy im FCS-Strafraum liegen. Doch Schiedsrichter Nikolai Kimmeyer hatte kein strafwürdiges Vergehen erkennen können.



Die Gäste schienen zunächst auch nach dem Wechsel die ballsicherere Mannschaft in einer trotz Temperaturen um die 30 Grad temporeichen Begegnung. Doch mit fortschreitender Spieldauer fehlte dem FCS die Entlastung. Nach der fünften Ecke der Gastgeber bekamen die Saarbrücker den Ball nicht aus der Gefahrenzone, Sasa Strujic nahm Maß und traf ins Eck zum 1:1-Endstand (62. Minute).