1. FC Saarbrücken Frauenfußball SV Weinberg Saarlandpokal-Halbfinale

Frauenfußball : 7:2-Kantersieg des FCS belebt die Aufstiegshoffnung

Die Zweitliga-Fußballerinnen des 1. FC Saarbrücken haben sich am Ostermontag mit einem 7:2 (2:1)-Kantersieg über den SV Weinberg im Rennen um den Aufstieg zurückgemeldet. Das Team von Trainer Taifour Diane agierte bei heißen Bedingungen am Saarbrücker Kieselhumes gegen die tief stehenden Gäste diszipliniert und spielerisch gefällig.

Ein Doppelschlag durch Chiara Loos (25. Minute) und Kapitänin Lena Ripperger (27.) brachte die FCS-Frauen auf Kurs. Die Unachtsamkeit, die Weinberg durch Ellen Rieß zum 1:2 (39.) nutzte, bügelte Ripperger zum 3:1 aus (52.). In der Endphase sorgte FCS-Torjägerin Julia Matuschewski mit einem Hattrick in acht Minuten für das 6:1 (77./82./84.) und sorgte nach dem Gästetor durch Reiss (87.) mit ihrem 19. Saisontreffer per Elfmeter für den Schlusspunkt (89.). Der FCS hat nun nur noch einen Punkt Rückstand auf den zweiten Aufstiegsplatz.

Derweil stehen die Finalisten des Endspiels um den Frauen-Saarlandpokal fest. Die SG Paar Medelsheim setzte sich am Montag in ihrem Halbfinale gegen den SC Falscheid mit 4:3 durch und trifft auf den SV Göttelborn, der den 1. FC Riegelsberg mit 2:1 besiegte. Das Finale findet am Sonntag, 19. Mai statt.