FCS gegen FC Astoria Walldorf: Torloses Unentschieden in Völklingen

FCS gegen FC Astoria Walldorf : Torloses Unentschieden im Hermann-Neuberger-Stadion

Am 30. Spieltag der Fußball-Regionalliga Südwest kam der 1. FC Saarbrücken vor 2057 Zuschauer im Völklinger Hermann-Neuberger-Stadion gegen den FC Astoria Walldorf nicht über ein torloses Unentschieden hinaus.

FCS-Trainer Dirk Lottner hatte die Startformation gegenüber der 3:4-Niederlage bei der SV Elversberg auf fünf Positionen verändert. Nino Miotke spielte für den angeschlagenen Steven Zellner (Kapselprellung im Sprunggelenk), Sascha Wenninger und Mario Müller besetzten für Alexandre Mendy und José Pierre Vunguidica die Außenverteidiger-Positionen, Marco Holz ersetzte Fanol Perdedaj im Mittelfeld und im Sturm bekam Marcel Carl die Chance gegen seinen Ex-Club. Für ihn musste Gillian Jurcher raus, er stand nach einer handfesten Trainingsauseinandersetzung mit Kapitän Manuel Zeitz nicht einmal im Kader.

Carl war es dann auch, der in der ersten Hälfte die beste Möglichkeit der Gastgeber vergab. Nach Zuspiel von Müller trudelte Carls Schuss knapp am Pfosten vorbei (24.). Doch auch die abstiegsbedrohten Gäste hatten ihre Chancen. Semih Sahin brachte den Ball frei vor FCS-Torwart Batz nicht im Tor unter (25.).

Auch im zweiten Durchgang blieb der FCS feldüberlegen. Carls verunglückte Flanke von der Grundlinie, landete auf der Latte (61.). Gegen die tapfer verteidigenden Walldorfer wollte auch danach kein Siegtreffer mehr herausspringen.

Mehr von Saarbrücker Zeitung