1. Saarland

Wetter im Saarland und Deutschland: Experte macht Hoffnung auf Schnee

Schon zum 1. Advent? : Wetter im Saarland und Deutschland: Experte macht Hoffnung auf ersten Schnee

Noch ist es im Saarland und in Deutschland vorwiegend trüb und ungemütlich. Pünktlich zum ersten Adventswochenende fällt jedoch die Schneefallgrenze und das Wetter wird winterlich.

Bekommen wir in diesem Jahr endlich wieder einen richtigen Winter mit viel Schnee? Was sich mit Blick auf die vergangenen, vorwiegend milden Winter wie ein Scherz anhört, könnte in diesem Jahr Wirklichkeit werden. Die Chancen dafür stehen nicht schlecht, denn gleich mehrere Meteorologen sagen voraus, dass ein Wintereinbruch in Deutschland kurz bevor steht. Meteorologe Carlo Pfaff erklärt gegenüber dem Portal Wetter.de, dass die Temperaturen zu Wochenbeginn in ganz Deutschland absinken. Es werden Tageshöchstwerte im einstelligen Bereich zwischen 4 und 9 Grad am Sonntag und 2 bis 8 Grad am Montag erreicht.

Der Wind dreht auf Nordwest bis Nord und lässt die Schneefallgrenze sinken. Es ist immer mal wieder mit Schauern zu rechnen, die gegen 500 bis 700 Meter in Schnee übergehen. Große Mengen Schnee sollen zwar nicht fallen, aber für einen weißen Anstrich auf den Mittelgebirgen könnte es reichen.

Die Großrechner der Wetterdienste zeigen aktuell ein starkes Hoch über dem Atlantik. Dies eröffne Deutschland und Mitteleuropa laut Pfaff einen ersten richtigen Wintervorstoß – und das bis ins Flachland. Die Vorhersagen zeigen, dass die Schneefallgrenze zum Adventswochenende weiter sinken wird. Auch wenn es sicherlich nicht für eine geschlossene Schneedecke reichen wird, könnten die ersten Flocken auch im Flachland zu sehen sein.

Schnee auch im Flachland? „Eine knappe Geschichte“

„Es ist nach wie vor nicht auszuschließen. Aber es ist und bleibt eine knappe Geschichte. Auf jeden Fall zeigen die Wettercomputer auch am ersten Adventswochenende eine sehr bewegte Gemengelage. Eine Situation, die weiterhin Chancen auf Schnee bis ins Flachland bietet. Wir sind gespannt und halten Sie über die Entwicklungen auf dem Laufenden“, so Pfaff abschließend.

Winterlich soll es auch im Dezember werden. Meteorologe Jan Schenk erklärt in einem Video von „The Weather Channel“, dass es sogar „einer der kältesten Dezember der letzten zehn Jahre“ werden könnte.

Die Wetterlagen böten im Dezember auch Chancen auf Schnee. „Weiße Weihnachten sind damit auf jeden Fall möglich“, so Schenk weiter. Sogar bis in den Januar hinein könnte sich das eisige Wetter durchsetzen.

Wetter im Saarland: Die Prognose für die nächsten Tage

Für die nächsten Tage bleibt es im Saarland erst einmal herbstlich. In der Nacht zum Donnerstag bleibt es wechselnd bis stark bewölkt, örtlich sind Regen und stellenweise Nebel möglich. Die Werte gehen auf bis zu zwei Grad zurück.

Auch am Donnerstag hält sich das typische Novemberwetter hartnäckig in der Region. Es bleibt stark bewölkt, doch im Tagesverlauf soll es zeitweise auflockern. Regen bleibt dem Saarland an diesem Tag erspart. Die Temperaturen steigen auf sieben Grad im Bergland und bis zu elf Grad in tiefen Lagen an.