Waldorfschüler führen das Theaterstück "Blind date" auf

Waldorfschüler führen das Theaterstück "Blind date" auf

Bildstock. Es ist eine schöne Tradition an der Johannes-Schule in Bildstock, einer Waldorfschule für Lern- und Erziehungshilfe, dass die Mädchen und Jungs der 12. Klasse im letzten Schuljahr ein Theaterstück zeigen. An diesem Freitag ist es soweit: Die Aufführung beginnt um 19.30 Uhr im großen Saal der Waldorfschule in der Neunkircher Straße

Bildstock. Es ist eine schöne Tradition an der Johannes-Schule in Bildstock, einer Waldorfschule für Lern- und Erziehungshilfe, dass die Mädchen und Jungs der 12. Klasse im letzten Schuljahr ein Theaterstück zeigen. An diesem Freitag ist es soweit: Die Aufführung beginnt um 19.30 Uhr im großen Saal der Waldorfschule in der Neunkircher Straße. Gezeigt wird das Stück "Blind date" in der Bearbeitung von Nadin Kretschmer. Seit Mitte September proben die Schülerinnen und Schüler täglich, mit Ausnahme der Herbstferien. Das Projekt wird diesmal begleitet von der Theaterpädagogin und Schauspielerin Nadin Kretschmer. Sie hat die Bearbeitung und die Regie übernommen. Eingeflossen in dieses Theaterstück sind Zitate aus dem Buch "Boot Camp" von Morton Ruhe. Es wurde zuvor im Unterricht behandelt. "Es wird eine spannende Sache", verspricht Reinhard Vieser, der Geschäftsführer der Schule. Er sagt: "Mit der Aufführung geben die Schüler der Theater-AG auch einen Einblick in ihren Probenalltag." ll