1. Saarland

Vorher – nachher: Dieser Kalender hat's in sich

Vorher – nachher: Dieser Kalender hat's in sich

Wie jedes Jahr gibt die Dudweiler Geschichtswerkstatt auch für 2014 einen Wandkalender heraus. Diesmal ist er dem Thema „Altes gegen Neues in Dudweiler“ gewidmet.

Für jeden Monat haben die Mitglieder der Geschichtswerkstatt eine historische Aufnahme eines Gebäudes, einer Straße oder eines Platzes im Stadtbezirk ausgewählt und einem aktuellen Foto gegenüber gestellt.

Der interessierte Betrachter erhält so das ganze Jahr über einen Eindruck, wie die wohlbekannten Orte einmal ausgesehen haben, was von den historischen Gebäuden heute noch vorhanden ist, und welche Veränderungen an Häusern und Straßenverläufen vorgenommen wurden. Dabei sind die Details oftmals ebenso interessant wie die eigentlichen Bildinhalte.

Das ganze Jahr über gibt es also viel zu entdecken, was den Wandkalender bestimmt auch zu einem schönen Weihnachtsgeschenk macht. Vor allen Dingen für diejenigen Leute, die man als "Ureinwohner" bezeichnen darf. Ein ums andere Mal ist man erstaunt, wie wenige Jahrzehnte einen Ort so grundlegend verändern können. Nehmen wir nur mal die Gegend rund ums Café Sorg (heute Kleinbauer) im Süden von Dudweiler. Dort war bis Mitte/Ende der 1950er Jahre eben nur besagtes Café, drumherum ödes Brachland. In Windeseile jedoch wurde hier Wohneigentum geschaffen, ein Haus nach dem anderen errichtet, Schule, Kirchen, diverse Geschäfte gesellten sich im weiteren Umkreis hinzu. Nicht minder interessant sind die anderen Motive, so etwa der Blick vom Neuhauser Weg in die Rathaus- beziehungsweise Sudstraße um 1900. Da stand der Württemberger Hof, heute Jung und Alt als Gasthaus "Ülo" ein Begriff.

Der Wandkalender im DIN A 4-Querformat mit Spiralbindung kostet 4,80 Euro. Man erhält ihn in der Buchhandlung am Markt, im Gasthaus Kopp's Haus (Büchelstraße) sowie auch im Bürgeramt. Außerdem wird er am Stand der Geschichtswerkstatt auf dem Weihnachtsmarkt am 7. Dezember verkauft.