SV Mettlach verliert trotz ordentlicher Leistung glatt mit 1:4

SV Mettlach verliert trotz ordentlicher Leistung glatt mit 1:4

Mettlach. Fußball-Saarlandligist SV Mettlach hat sein Auswärtsspiel beim SC Friedrichsthal vor 200 Zuschauern mit 1:4 verloren. "Bei diesem Ergebnis hört sich das paradox an, aber wir hatten die Mehrzahl an Chancen und waren keinesfalls drei Tore schlechter", erklärte Mettlachs Sportlicher Leiter Uwe Lehnertz

Mettlach. Fußball-Saarlandligist SV Mettlach hat sein Auswärtsspiel beim SC Friedrichsthal vor 200 Zuschauern mit 1:4 verloren. "Bei diesem Ergebnis hört sich das paradox an, aber wir hatten die Mehrzahl an Chancen und waren keinesfalls drei Tore schlechter", erklärte Mettlachs Sportlicher Leiter Uwe Lehnertz. Während der SVM seine Möglichkeiten in der ersten halben Stunde aber nicht verwertete, waren die Hausherren effektiv. Nach zehn Minuten brachte Alexander Conde Friedrichsthal mit einem Freistoß über die Mauer hinweg in Führung. Nachdem sich die Mettlacher Abwehr im Tiefschlaf befand, erhöhte Michael Graul fünf Minuten später auf 2:0. Eine Viertelstunde später stand Ewald Bucher nach Mettlacher Ansicht klar im Abseits, als er das 3:0 erzielte, Schiedsrichter Michael Wahl gab den Treffer aber trotzdem. Trotz des Rückstands gab der SVM nicht auf. Aber erst zehn Minuten vor Schluss gelang der Anschlusstreffer. Der erst kurz zuvor eingewechselte Khalil Rizk traf nach Vorarbeit von Thomas Will zum 1:3. Will hatte kurz danach Pech als ein Schuss von ihm nur an den Pfosten klatschte. So aber erhöhte Tobias Mansfeld in der Schlussminute auf 4:1 für Friedrichsthal. sem

Mehr von Saarbrücker Zeitung