Abt zur Corona-Krise : „Der Glaube soll uns Halt geben“

Angesichts der aktuellen Lage hat der Tholeyer Abt Mauritius Choriol zu mehr Zuversicht aufgerufen. Das teilt ein Sprecher der Abtei mit. In einer Videobotschaft auf dem neu eröffneten Youtube-Kanal der Tholeyer Abtei ruft der Abt die Mitmenschen dazu auf, an sich selbst und an das Gute zu glauben.

„Wenn wir richtig mit dieser Situation umgehen, werden wir stärker aus der Krise hervorgehen als zuvor“, versichert Choriol.

Auch das Konvent trage seinen Teil zur Eindämmung der Krise bei und habe seine Klosteranlage geschlossen. Die Abteikirche sei wegen der Renovierung derzeit ohnehin nicht zugänglich. Die Heilige Messe feiern die zwölf Mönche demnach weiter – nur ohne Gäste.

Die derzeit teilweise panischen Handlungen mancher Menschen ordnet der 60-Jährige wie folgt ein: „Wir Menschen wissen immer alles und wollen uns immer gegen alles versichern. Heute treten wir einem unsichtbaren Feind gegenüber. Die Lage ist mit viel Ungewissheit verbunden. Aber der Glaube an Jesus Christus ist der erste Grundsatz des Evangeliums. Er hilft uns zu Zuversicht und gibt uns Sicherheit. Wenn man Glauben hat, hofft man auf etwas, was man nicht sieht, aber wahr ist. Glaube ist ein Grundsatz, der Handeln erfordert und in dem Macht liegt. Der Glaube soll uns Halt geben, Zuversicht und Sicherheit.“