Buchtipp : PS: Holly ist zurück!

Kennen Sie das auch? Wenn Sie die letzten Worte eines Buches lesen, sie noch einmal im Kopf nachhallen und Sie plötzlich ein Gefühl von Abschied überkommt. Weil die Hauptfigur der Geschichte fast zu einem imaginären Freund geworden ist, mit dem man so viel erlebt und durchlitten hat.

So erging es mir mit Holly aus dem Roman „P.S. Ich liebe Dich“ (Fischer Verlag) von Cecelia Ahern, den ich im englischen Original gelesen habe.

Es brauchte nur ein paar Zeilen und schon war klar, ich würde der Buchheldin nicht mehr von der Seite weichen. Holly ist am Boden zerstört: Sie hat die Liebe ihres Lebens verloren, ihren Mann Gerry. Am liebsten würde sie sich für immer verkriechen. In der Erinnerung leben. Doch dann schöpft sie neue Kraft. Dank Gerry. Denn er hat ihr Briefe hinterlassen. Mit einem Auftrag: neue besondere Moment erleben.

P.S. Ich liebe Dich Foto: Verlag

Jetzt, viele Jahre später, hat Cecelia Ahern mit „Postscript – Was ich dir noch sagen möchte“ (Fischer Verlag) eine Fortsetzung veröffentlicht. Darin bittet eine Gruppe unheilbar kranker Menschen, die  sich den „P.S. Ich liebe dich-Club“ nennen, Holly um Hilfe. Denn sie wollen etwas Bedeutendes für ihre Liebsten hinterlassen. Der Roman liegt schon bereit. Ich freue mich darauf, ihn zu lesen, freue mich auf das „Wiedersehen“ mit Holly. Aber ich bin auch nervös: Wird es sein wie damals?