1. Saarland
  2. St. Wendel
  3. St. Wendel

Schüler aus Irland besuchten den Landkreis St. Wendel

Schüler aus Irland in St. Wendel : Am schönsten ist die Gastfreundschaft

Landrat Udo Recktenwald begrüßte eine Schülergruppe aus dem irischen Balbriggan im St. Wendeler Landratsamt.

Zum elften Mal besuchten eine Schülergruppe aus Balbriggan in Irland den Landkreis St. Wendel – kurz bevor das Coronavirus das öffentliche Leben im Landkreis weitgehend lahmlegte. Bei einem Empfang im Landratsamt begrüßte Landrat Udo Recktenwald (CDU) die Gäste von der grünen Insel mit einer in Englisch gehaltenen Rede. „Ich bin sehr stolz auf den regen Schüleraustausch, der zwischen dem Cusanus-Gymnasium sowie im Wechsel mit dem Gymnasium Wendalinum und dem Community College in Balbriggan in Irland seit nunmehr elf Jahren stattfindet“, erklärte der Landrat. Aus seiner Sicht sei es sehr wichtig, dass die junge Generation diesen Austausch lebt und am Leben hält.

Durch den Austausch zwischen den Kulturen und das gemeinsame Lernen von und übereinander werde ein großer Beitrag zur Völkerverständigung und zur Freundschaft der Völker Europas geleistet. „Die jungen Leute gestalten Europa und sind die Zukunft unseres Kontinents“, führte der Landrat weiter aus. Als Begrüßungsgeschenk überreichte er der begleitenden Lehrerin Martine O’Brien und dem stellvertretenden Schulleiter des Community College, Fergal McMahon, ein Landkreis-Startpaket bestehend aus einem Handtuch, einer Tasse und einem Notizblock mit Kugelschreiber. Die Schüler erhielten jeweils einen Gästeführer zusammen mit Notizblock und Kugelschreiber. Die irischen Gäste revanchierten sich beim Landrat mit einer Krawatte in der Farbe Irish-Green sowie einer Flasche feinstem irischen Whisky.

Die irischen Schüler sind ebenso wie die deutschen zwischen dreizehn und sechzehn Jahre alt und besuchen die Klassen neun bis elf. Mit einem abwechsungreichen Programm – darunter eine Stadtführung, ein Besuch des Landtags, eine Führung durch die Schaukäserei in Hirzweiler und ein Besuch des Ausbildungsbereichs des Technisch-gewerblichen Berufsbildungszentrums – wurde versucht, den Gästen Stadt und Land näher zu bringen.

Beth O’Brien aus Irland gefiel besonders die Gastfreundschaft im Saarland. Außerdem mochte sie nach eigener Aussage die Backwaren, und auch die Schulen waren für sie schön und interessant. Auch der Besuch in Saarbrücken sei sehr eindrucksvoll gewesen. Ihren Bruder Reuben beeindruckte vor allem die Natur. Die Wälder und die Landschaft nehme er als die schönsten Eindrücke mit nach Hause. Ebenso liebe er das deutsche Essen, insbesondere Sauerkraut.

Landrat Udo Recktenwald (rechts) überreicht Martine O’Brien und Fergal McMahon vom irischen Community College ein Gastgeschenk. Die Iren revanchierten sich mit einer Krawatte und irischem Whisky. Foto: Ralf Mohr

Eine deutsche Schülergruppe hatte Balbriggan im letzten September besucht und für den Herbst dieses Jahres ist ein weiterer Besuch in Irland geplant.