St Wendel „Der zweitschönste Ort nach Bubach“

St Wendel · Heinz Zimmer zeigte Multivisionsshow zu Radreise im Himalaya.

Auch Stürme und Eiseskälte konnten die Abenteurer nicht stoppen.

Auch Stürme und Eiseskälte konnten die Abenteurer nicht stoppen.

Foto: Jennifer Fell

Über eine ungewöhnliche Reise mit dem Fahrrad, die er zusammen mit seinem Freund Albrecht Steigner im Jahr 2019 unternahm, berichtete der Bubacher Abenteurer Heinz Zimmer bei einem Vortrag im Cusanushaus in St. Wendel, zu dem ihn der Kolpingverein eingeladen hatte.
Heinz Zimmer hat das Abenteuer-Gen. Mit 18 Jahren hat der mittlerweile 69-Jährige mit dem Reisen begonnen, und bis heute hat er die Reiselust im Blut. Im Jahr 1977 zog es ihn in die bis dahin vom Tourismus weitgehend unbeachteten Regionen Ladakh und Zanskar im nordindischen Himalaya. 1984 bewältigten er und sein Freund Albrecht Steigner die Strecke von Leh nach Zanskar, eine bis heute populäre Trekkingroute, die über mehrere 4000 und 5000 Meter hohe Pässe führt, gar mit dem Fahrrad.