EVS schießt bis zu 230 000 Euro zu

EVS schießt bis zu 230 000 Euro zu

Der Artikel über die Forderung des EVS-Kritikers Werner Schmitt, die Kreisstadt Merzig solle bei der Abfallentsorgung in die Solidargemeinschaft des Entsorgungsverbandes zurückkehren (SZ vom Dienstag), enthält auf Grund eines Tippfehlers eine falsche Zahlenangabe. Der Betriebskostenzuschuss, den der Entsorgungsverband Saar seinen Mitgliedskommunen für die Unterhaltung eines Wertstoffhofes zahlt, beträgt nicht 23 000 Euro jährlich, sondern bis zu 230 000 Euro der nachgewiesenen Aufwendungen, also zehn Mal so viel.



Wir bitten, die fehlerhafte Angabe zu entschuldigen.

Mehr von Saarbrücker Zeitung