Schlemmen an der Ludwigskirche

Schlemmen an der Ludwigskirche

Saarbrücken. Genießen, bummeln, kaufen: Der Internationale Gourmetmarkt auf dem Ludwigsplatz soll ein großes Fest für alle Liebhaber von gutem Essen und Trinken werden. Am 16. und 17. Mai werden rund 40 Aussteller ihre Waren anbieten

Saarbrücken. Genießen, bummeln, kaufen: Der Internationale Gourmetmarkt auf dem Ludwigsplatz soll ein großes Fest für alle Liebhaber von gutem Essen und Trinken werden. Am 16. und 17. Mai werden rund 40 Aussteller ihre Waren anbieten. Während einer Pressekonferenz unter freiem Himmel bei schönstem Frühlingswetter vor der Kneipe "Ludwig" stellten die Veranstalter, Friederike Pazzi und Roman Hoffmann, Geschäftsführer des Unternehmens Plan-Events GmbH in St. Ingbert, das Programm vor.

Das Angebot reicht von edlen Käsen, Marmeladen und Weinen bis zu feinen Ölen und Schokoladen, die probiert und gekauft werden können. Wie Hoffmann berichtete, wird der Eingang zum Gourmetmarkt auf dem Platz vor der Ludwigskirche aufgebaut.

Die Aussteller aus dem Saarland, Frankreich und Rheinland-Pfalz sowie Gastronomie-Betriebe werden ihre Waren vor und hinter der Ludwigskirche präsentieren, damit der Wochenmarkt an dem Samstag vor der Kirche wie gewohnt stattfinden kann. Ein großes Besucherzelt mit 500 Plätzen wird hinter der Kirche aufgebaut, erklärte Hoffmann.

Dort soll eine Koch-Show zum Besuchermagneten werden. Wer dort kochen wird, wollte Pazzi noch nicht verraten. 10 000 Genießer aus der ganzen Region wollen Pazzi und Hoffmann mit dem Gourmetmarkt nach Saarbrücken locken. Erstmals werde ein Eintritt von vier Euro verlangt. Dafür gebe es aber auch ein attraktives Rahmenprogramm, sagte Pazzi. Eine Kunsthistorikerin werde Stadtführungen anbieten und Pfarrer Horst Heydt den Besuchern die Ludwigskirche zeigen. Kinder zahlen keinen Eintritt. In den vergangenen Wochen hatte es eine heiße Diskussion über den Umzug des Gourmetmarkts von St. Arnual auf den Ludwigsplatz gegeben (die SZ berichtete).

Die Grünen hatten den Umzug heftig kritisiert. Auch Lothar Arnold, der mit Pazzi im Vorstand des Vereins "St. Arnual blüht auf" saß, bedauerte den Umzug. Hoffmann erklärte gestern erneut, aus Gründen der Verkehrssicherheit sei es in St. Arnual nicht möglich gewesen, den Gourmetmarkt zu vergrößern. Deshalb habe man sich nach Gesprächen mit der Stadtverwaltung für den Ludwigsplatz entschieden.

Jetzt hofft er auf so schönes Wetter, damit der Gourmetmarkt ein Erfolg wird. "Aus Gründen der Verkehrssicherheit

war es in St. Arnual nicht möglich,

den Gourmetmarkt

zu vergrößern."

Roman Hoffmann, Geschäftsführer der Plan-Events GmbH

Mehr Raum für die Aussteller gibt's auf dem schönen Ludwigsplatz. Foto: Becker&Bredel.
Drei Jahre lang war der Gourmetmarkt auf dem St. Arnualer Markt ein Erfolg (Foto), nun wird er auf den Saarbrücker Ludwigsplatz umziehen. Auch eine Koch-Show haben die Veranstalter in diesem Jahr eingeplant. Foto: Iris Maurer.