1. Saarland
  2. St. Wendel

Biber und Wildkatzen im Ostertal

Biber und Wildkatzen im Ostertal

Osterbrücken. Auf der Mitgliederversammlung des Bund Naturschutz Ostertal (BNO) im Dorfgemeinschaftshaus in Osterbrücken erstattete Präsidiumsmitglied Jürgen Mennig den Tätigkeitsbericht 2008. So wurde zusammen mit dem Landesbetrieb für Straßenbau am Tag des Baumes im April ein Bergahorn gepflanzt und über das Alleenprojekt informiert

Osterbrücken. Auf der Mitgliederversammlung des Bund Naturschutz Ostertal (BNO) im Dorfgemeinschaftshaus in Osterbrücken erstattete Präsidiumsmitglied Jürgen Mennig den Tätigkeitsbericht 2008. So wurde zusammen mit dem Landesbetrieb für Straßenbau am Tag des Baumes im April ein Bergahorn gepflanzt und über das Alleenprojekt informiert. Im Herbst 2009 soll an der B 420 eine weitere Alleensanierung erfolgen. Viele Helfer halfen Fröschen und Kröten über die Straßen, säuberten und reparierten Nisthilfen. Erstmals wurde 2008 der Riesenbärenklau an den Leitersweiler Buchen und im Tiefenbachtal bekämpft. BNO-Mitglieder halfen im Ostertal mit bei der saarlandweiten Kartierung der Rotmilanpopulation des Ornithologischen Beobachterrings Saar von März bis Mai. Beobachtet wurden auch die europäischen Nerze, die im Naturschutzgebiet in den Osterwiesen zwischen Werschweiler und Niederkirchen ausgesetzt worden waren. Mittels Lockstangen und Fotoüberwachung wurde festgestellt, dass inzwischen im Bereich Kirschenwald zwischen Werschweiler und St. Wendel eine stabile Population an Wildkatzen vorhanden ist. Kolkraben wurden im Klingelwald, am Schleifstein, im Tiefenbachtal und an den Leitersweiler Buchen beobachtet. Gut besucht war im vorigen Jahr eine Biberexkursion im Tiefenbachtal. Inzwischen hat sich der Biber im Brombachtal und an der Oster in Niederkirchen eingebürgert. Mit dem Nabu wurde ein Fledermausgutachten für den Hungerberg in Dörrenbach erstellt. Große Resonanz fand im Februar der Nisthilfenbau mit der Jugendgruppe. Diese Veranstaltung mit Futterhausbauen soll im Herbst 2009 wiederholt werden. Am 20. und 21. Juni führt der Jahresausflug nach Luxemburg. kp

Auf einen BlickVorstand: Dreierpräsidium sind Jürgen Mennig, Uwe Müller und Achim Später, Kassiererin ist Birgit Harth, Schriftführer Hans Jörg Flottmann, Beisitzer sind Peter Volz, Lothar Schmitt, Heike Später und Gerhard Gelz. kp