1. Saarland

Niederlinxweiler schafft den Klassenverbleib

Niederlinxweiler schafft den Klassenverbleib

Kreis St. Wendel. Durch ein 8:8-Unentschieden am letzten Saison-Spieltag beim TV 06 Limbach II schafften die Tischtennis-Herren des TTV Niederlinxweiler den Klassenverbleib in der Oberliga. Nach einer 3:0-Führung nach den Auftaktdoppeln konnten in den Einzeln Nico Lozar und Julian Beisecker, Andreas Finkler und Johannes Linxweiler ihre Begegnungen für sich entscheiden

Kreis St. Wendel. Durch ein 8:8-Unentschieden am letzten Saison-Spieltag beim TV 06 Limbach II schafften die Tischtennis-Herren des TTV Niederlinxweiler den Klassenverbleib in der Oberliga. Nach einer 3:0-Führung nach den Auftaktdoppeln konnten in den Einzeln Nico Lozar und Julian Beisecker, Andreas Finkler und Johannes Linxweiler ihre Begegnungen für sich entscheiden. Beim Stande von 7:8 aus Sicht des TTV setzten sich Nico Lozar/Julian Beisecker im Abschlussdoppel gegen Thomas Schimek/Christian Jülch mit 3:0 durch und sicherten den Punktgewinn. Der reichte zum Klassenverbleib, weil Abstiegskonkurrent TTC Pirmasens gegen den TTC Nünschweiler mit 1:9 unter die Räder kam. Die Tabelle der vierthöchsten Bundesklasse, der Oberliga, schließt der TTV Niederlinxweiler mit 14:22 Zähler auf dem siebten Platz ab. Den Gang in die Saarlandliga müssen dagegen die Damen des SV Remmesweiler antreten. Trotz eines 8:3-Erfolges am letzen Spieltag der Saison gegen den Tabellenvierten TTC Germersheim konnte der Abstieg aus der Oberliga nicht verhindert werden. Melanie Frisch zeigte eine herausragende Leistung und konnte drei Einzel für sich entscheiden. Elisabeth Ost und Claudia Sahl gewannen je zwei Einzel und außerdem das Doppel. Mit 11:25 Punkten beendet der SVR die Runde auf dem achten Tabellenrang, der nicht zum Klassenverbleib reicht.Ebenfalls eine Klasse tiefer spielen in der nächsten Saison die Damen des TTV Niederlinxweiler, die in der Besetzung Maike Zimmer, Melanie Schneider, Sarah Bläs und Lisa Brehmer von der Regionalliga in die Oberliga absteigen. Nach einer 2:8-Pleite am letzten Spieltag gegen die TSG Zellertal belegt der TTV am Saisonende mit 5:29 Punkten die achte Position. Die Vizemeisterschaft in der Landesliga der Damen machte die TTG Marpingen/Alsweiler in der Aufstellung Birgit Kurfer, Margret Munkes, Jutta Kirsch, Gertrud Laub und Maria Groß durch einen 8:4-Triumph im letzten Saisonspiel beim schon feststehenden Meister TTG Reisbach/Nalbach perfekt. Die Marpingerinnen holten insgesamt 23:13 Zähler und waren als Zweiter einen Platz besser als der VfB Theley II, der 21:15 Punkte auf dem Konto hat. Die Meisterschaft bejubeln durfte der TTV Niederlinxweiler III in der Bezirksliga Nord/Ost der Damen. Simone Feiock, Melanie Volz, Nicole Mychajluk, Barbara Kacperski, Annemarie Werkle, Tanja Hauch und Heidi Stabler ließen mit 32 Punkten auf der Habenseite und nur vier auf der Sollseite den Tabellenzweiten TTC Dörsdorf (30:6) knapp hinter sich und steigen somit in die Landesliga auf. mei