Schöne Lippen dank Labello

Marpingen. Labello ist ein Lippenpflegestift der Firma Beiersdorf AG. Der Name "Labello" entstand aus dem lateinischen Wort Labium (Lippe) und Bellus (schön) und bedeutet damit "schöne Lippen". Labello wird seit 1909 unter diesem Warenzeichen von Beiersdorf AG verkauft und ist damit das älteste Produkt der Marke. Entwickler des Lippenpflegestifts war Oscar Troplowitz

Marpingen. Labello ist ein Lippenpflegestift der Firma Beiersdorf AG. Der Name "Labello" entstand aus dem lateinischen Wort Labium (Lippe) und Bellus (schön) und bedeutet damit "schöne Lippen". Labello wird seit 1909 unter diesem Warenzeichen von Beiersdorf AG verkauft und ist damit das älteste Produkt der Marke. Entwickler des Lippenpflegestifts war Oscar Troplowitz. Bemerkenswert war das innovative Drehhülsen-Gehäuse, aus dem der Labello zum Gebrauch herausgedreht wird, welches bis heute bei vielen Lippenstiften und anderen Kosmetikprodukten Anwendung findet. Heute ist Labello in ganz Mitteleuropa populär und in europäischen Ländern Marktführer. Labello ist in verschiedenen Varianten und auch mit diversen Fruchtaromen erhältlich. Durch seine Form kann man ihn überall hin mitnehmen. Die blaue Hülse, die weltweit das Erkennungszeichen des Labellos ist und die heute noch so verkauft wird, wurde allerdings erst Anfang der siebziger Jahre eingeführt. Im Jahr 2008 wurden weltweit 14 Millionen Labellos verkauft. Schon 1910 wusste man, dass der Pflegestift die Lippen zart und rosig macht. 1922 sah die Form von Labello noch ein bisschen anders aus und hieß "weiße Lippenpomade", aber weil er in jede Handtasche passte, war er damals schon der Verkaufsrenner. Tipps für schöne Lippen: Um Lippen vor Kälte, Feuchtigkeitsentzug oder Rissen zu schützen, tragen Sie mehrmals täglich eine Lippenpflege auf. Dass man von Lippenstiften abhängig werden kann, ist ein Märchen. Am besten immer ein Balsam oder einen Lippenstift dabei haben. Für die Nacht "Bepanthen"-Salbe auftragen, nicht entfernen. So bildet sich eine schützende Fettschicht, die die Lippen fit für den nächsten Tag macht. Honig wöchentlich auf die Lippen schmieren und ein paar Minuten ziehen lassen, dann mit lauwarmem Wasser abspülen. Küssen fördert die Durchblutung in den Lippen und macht Spaß. Nicht mit der Zunge die Lippen befeuchten - auch wenn Sie das Gefühl haben, dass Ihre Lippen trocken sind. Das "Abschlecken" entzieht Lippen nur Feuchtigkeit. Wenn man überschüssige Hautschüppchen mit einer weichen Zahnbürste entfernt und danach mit lauwarmen Wasser massiert, bekommt man weiche Lippen. Lisa Kunz, Kristina Reiz, Gesamtschule Marpingen Klasse 8c